Happy End für eine Hundefamilie

Die Soi Dog Foundation auf Phuket setzt sich aktiv für Straßenhunde ein

Dank dem schnellen Handeln der Aktivisten der Soi Dog Foundation, konnte die blinde Hündin Molly ihre 11 Welpen durchbringen.  Fotos: Soi Dog Foundation
Dank dem schnellen Handeln der Aktivisten der Soi Dog Foundation, konnte die blinde Hündin Molly ihre 11 Welpen durchbringen. Fotos: Soi Dog Foundation

PHUKET: Asbama, Asbarak, Asrohun, Asbiya, Aschana, Asdhaya, Ashara, Asranya, Asrrojor, Asvilla und Asrahna – elf Welpen auf einen Schlag! Viel zu tun für eine Hündin. Aber was passiert, wenn die Hundemutter dazu noch blind ist?

Molly war blind und lebte, wie Millionen andere Hunde in Thailand auch, auf der Straße, als ihre 11 Welpen geboren wurden. Am Ende ihrer Kräfte und völlig abgemagert, versuchte sie verzweifelt, ihre Babys am Leben zu halten. Es war unmöglich für sie, genug Nahrung für 11 hungrige Mäuler zu finden und sie selbst hatte vermutlich seit Tagen nichts mehr gefressen.

Im Tierheim der Stiftung auf der Insel Phuket wurden alle 11 Welpen erfolgreich rund um die Uhr versorgt.
Im Tierheim der Stiftung auf der Insel Phuket wurden alle 11 Welpen erfolgreich rund um die Uhr versorgt.

Als die Tierfänger der auf Phuket ansässigen Soi Dog Foundation die Hundefamilie fanden, war Molly mehr tot als lebendig, all ihre Reserven längst aufgebraucht. Es war ein Wettlauf gegen die Zeit und Molly und ihre Welpen wurden auf schnellstem Wege in das Tierheim der Stiftung auf die Ferieninsel transportiert, um von den Tierärzten versorgt zu werden. Niemand weiß, wie lange Molly nicht gefressen und getrunken hatte und sich und ihre Welpen versteckt hielt. Eine blinde Hündin, die versucht 11 Welpen zu beschützen und großzuziehen, eine Aufgabe, die sie unmöglich allein bewältigen konnte.

Notversorgung und Regenerierung

In der Klinik der Soi Dog Foundation angekommen, Südostasiens modernste Tierklinik zur Behandlung von Straßenhunden und -katzen, wurde die Hundefamilie medizinisch versorgt. Molly bekam Flüssigkeit und zum ersten Mal in ihrem Leben ein bequemes Kissen sowie die erste Schüssel mit Futter seit langer Zeit, während das Tierschützer-Team ihre Welpen von Hand fütterte. Endlich war die Familie in Sicherheit und Molly musste nicht länger um das Leben ihres Nachwuchses kämpfen. Die Hündin hatte Zeit, wieder zu Kräften zu kommen, während ihre Welpen rund um die Uhr versorgt wurden.

Ein neues Zuhause als oberstes Ziel

Sieben der Welpen fanden bereits ein neues Zuhause, auch für die restlichen vier werden liebevolle Menschen gesucht.
Sieben der Welpen fanden bereits ein neues Zuhause, auch für die restlichen vier werden liebevolle Menschen gesucht.

Heute, vier Monate nach dieser schicksalshaften Nacht, geht es der Hundefamilie gut. Alle elf Welpen haben sich prächtig entwickelt und werden nie wieder auf der Straße leben müssen. Die blinde Molly führt weiter ein sicheres Leben im Tierheim und muss sich keine Gedanken darum machen, wie sie überleben kann. Sieben ihrer Welpen haben bereits ein zu Hause gefunden und das Soi-Dog-Team hofft, dass auch noch die anderen vier und vielleicht sogar Molly selbst, liebevolle Menschen finden, die sie aufnehmen.

Die Soi Dog Foundation wurde im Jahr 2003 gegründet und hat ihren Hauptsitz auf Phuket. Sie ist als gemeinnützig anerkannte Stiftung in Thailand, Amerika, Kanada, England und den Niederlanden aktiv. 

Lesen Sie auch:

167/9 Moo 4, Soi Tambon

Amphur Talang,

Mai Khao 10, Thalang

Phuket 83110

www.soidog.org

SoiDogInGerman
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.