Die richtige Kleidung für den Thailand-Urlaub

Thailand wird als Reiseziel immer beliebter. Doch was zieht man in einem tropisch-monsunalen Gebiet an? Wer zwischen Februar und Mai etwa nach Pattaya fliegt, muss sich auf 40 Grad und mehr einstellen. Neben Badekleidung gehören da unbedingt atmungsaktive und vor allem leichte Kleidungsstücke wie von Peter Hahn ins Gepäck.

Luftige Stoffe sind das A und O

Am besten hält man es an heißen Sommertagen in Thailand am Strand aus. Mit der kühlen Meeresbrise auf der Haut kann man das Paradies unter Palmen genießen. Wer jedoch zum Beispiel das pulsierende Leben Bangkoks erleben möchte, sollte unbedingt auf Kleidungsstücke aus natürlichen Fasern setzen. Sie sind atmungsaktiv gewebt, sodass man in ihnen weniger schwitzt.

  • Leinen wurde schon von den alten Pharaonen getragen. Heute ist Leinengewebe als Bekleidungsstoff besonders bei Frauen sehr beliebt, da das Material angenehm kühl auf der Haut liegt und aufgrund seiner besonderen Webung sehr luftdurchlässig ist. Wer nun an sackartige Gewänder denkt, liegt falsch – von bestickten Blusen über luftige Hosen bis hin zu bunten Kleidern gibt es alles, was das Modeherz begehrt. Leinen kann zudem Feuchtigkeit sehr gut absorbieren und ist somit selbst bei einem schweißtreibenden Städtetrip angenehm zu tragen.
  • Seide ist ebenfalls eine Naturfaser, die mit ihrer schimmernden Optik einen Hauch von Luxus versprüht. Thailand ist als Produktionsort von Seide bekannt – da ist der Besuch einer Seidenfabrik in Chiang Mai oder anderen Orten häufig Pflicht für Touristen. Das kühle Material ist luftig leicht zu tragen und lässt jeden Windhauch durch – optimal also für heiße Tage in der Stadt und am Strand. Zudem ist echte Seide bis heute ein sehr kostbares Material, dass aus den Kokons von Schmetterlingen gewonnen wird. Einen Einblick in die Seidenproduktion gewährt dieses Video. In Seide gehüllt, ist man folglich nicht nur sommerlich leicht, sondern auch schick und elegant gekleidet.
  • Natürliche Baumwolle gilt als Basic-Stoff aus der Natur und ist für seine hohe Qualität bekannt. Baumwolle kann Feuchtigkeit sehr gut absorbieren und ist locker gewebt sehr luftdurchlässig. Der Vorteil an Baumwolle ist, dass sie sehr heiß gewaschen werden kann und trotzdem ihre Form beibehält. Zudem gilt das Material als sehr pflegeleicht und muss in der Regel nicht gebügelt werden.

Vor dem nächsten Trip nach Thailand lohnt es sich also, auf die Etiketten der Kleidungsstücke zu achten, um überflüssiges Gepäck zu vermeiden. Und wenn man etwas vergisst, keine Sorge: Vor Ort kann man sich problemlos mit dünnen Klamotten eindecken.

Bildrechte: Flickr Hold on to your Hat Kasia CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.