Zweiter Fall mit neuartigem Coronavirus in Südkorea

Foto: epa/Yonhap
Foto: epa/Yonhap

SEOUL (dpa) - Die Gesundheitsbehörden in Südkorea haben zum zweiten Mal eine Infektion mit der im benachbarten China ausgebrochenen neuen Lungenkrankheit gemeldet. Betroffen sei ein 55 Jahre alter Südkoreaner, teilten die Koreanischen Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention am Freitag mit.

Der Mann kehrte demnach am Mittwoch von einem Arbeitsaufenthalt in der zentralchinesischen Stadt Wuhan zurück, wo der Ursprung des Ausbruchs vermutet wird. Er habe dort bereits eine Klinik besucht, weil er unter Halsschmerzen und anderen Krankheitssymptomen gelitten habe. Sein Zustand sei stabil.

Am Montag hatten die Behörden in Südkorea bestätigt, dass eine Chinesin mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sei. Auch in anderen Ländern, darunter Japan und Taiwan, wurden Infektionsfälle bekannt. Wegen des Neujahrsfests in China sind die Behörden in Südkorea besonders wachsam, da zahlreiche Chinesen die arbeitsfreien Tage zu Reisen ins Nachbarland nutzen. Auch in Südkorea wird an diesem Samstag Mondneujahr gefeiert.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.