Vier Soldaten bewusstlos in Schweizer Panzer gefunden

Der Chef der Schweizer Armee, Thomas Süssli, informiert die Medien in Bern. Foto: epa/Anthony Anex
Der Chef der Schweizer Armee, Thomas Süssli, informiert die Medien in Bern. Foto: epa/Anthony Anex

BERN: Vier Schweizer Soldaten sind bei einer Armee-Übung in einem Panzer bewusstlos aufgefunden worden. Sie hätten eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten, sagte am Dienstag ein Sprecher. Drei von ihnen mussten an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden. Der Zustand aller Soldaten ist nach Angaben des Sprechers nicht lebensbedrohlich. Zuerst hatte das Portal «tagesanzeiger.ch» darüber berichtet.

Die Soldaten waren nach einer Übernachtung in dem Panzer am Simplonpass von Kameraden gefunden worden. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten sie den Motor laufen lassen um zu heizen. Ob das Kohlenmonoxid vom Motor oder der Heizung kam, werde untersucht, so der Armeesprecher.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Benno Schönholzer 05.05.21 18:20
Warum gibt es noch keine E-Panzer?????? (Haha!!)