Verbraucherstiftung: Rechte von THAI-Kunden schützen

Ticketr-Büro von Thai Airways auf dem internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok. Foto: epa/Narong Sangnak
Ticketr-Büro von Thai Airways auf dem internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Die Verbraucherstiftung hat die Behörden aufgefordert, die Rechte von Kunden zu schützen, denen wegen der finanziellen Schwierigkeiten von Thai Airways International (THAI) die Rückerstattung ihrer Tickets verweigert wird.

Das müsse auch für Kunden außerhalb des Landes gelten, betonte Narumon Mekborisut, Leiterin der Abteilung für den Schutz der Verbraucherrechte in der Stiftung. Viele Kunden sehen sich Berichten zufolge mit einer Verspätung von bis zu sechs Monaten bei der Rückerstattung ihrer Tickets durch die Fluggesellschaft konfrontiert. Ihnen wurden laut THAI die Verschiebung von Reisedaten ohne zusätzliche Kosten, die Verlängerung der Gültigkeit der Tickets und der Umtausch der Tickets in Reisegutscheine von gleichem Wert angeboten.

Laut Narumon hat sich die Stiftung schriftlich an das Verkehrsministerium und die zivile Luftfahrtbehörde Thailands gewandt und sie gebeten, sich um alle Kunden zu kümmern, die von der Fluggesellschaft ungerecht behandelt werden könnten. Die THAI ist in eine Vorphase der Schuldensanierung eingetreten, nachdem das Zentrale Konkursgericht am letzten Mittwoch den Rehabilitationsantrag der Airline zur Prüfung angenommen hat. Narumon sagte weiter, die Fluggesellschaft müsse Rückzahlungsfristen festlegen. So dürfe beispielsweise eine Rückerstattung in bar nicht länger als sieben Tage dauern.

Bei der THAI heißt es, sie benötige aufgrund des Gerichtsverfahrens und der Verpflichtungen nach dem Konkursgesetz bis zu sechs Monate, um Kunden eine Rückerstattung zu gewähren. Es ist nicht bekannt, wie viele Kunden von den Verzögerungen betroffen sind.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Michel 02.06.20 09:34
@ Herr Rudolf Lippert
Meine liebe Frau aus dem wunderschönen Thailand hat mir die Einstellung zu solchen Situationen nahe gebracht. Und ja, mein Glas ist mehr als halb voll... .
Rudolf Lippert 02.06.20 00:13
@ Herr Kündig
They make Thai Style. Wie auch sonst?
Rudolf Lippert 02.06.20 00:13
@ Jürgen Michel
in diesem Fall wohl eher mehr als halb leer. ...
Ben Thai 01.06.20 22:51
Juli
Ich fliege schon Mitte Juli wieder mit Thai nach Thailand. Flug ist aber Umbuchung aus dem März...
alle Flüge aus Thailand sind gecancelt, ich fliege Mitte Juni mit LH mach D. Der Flug nach Thailand zurück ist aber bestätigt.

Ich erwarte dass meine gecancelten Tickets nachträglich dann doch geflogen werden können... Geld zurück brauche ich nicht aber ein gezahltes Ticket sollte zum Flug berechtigen...
Jürgen Michel 01.06.20 18:26
Hoffnung auf Anrecht der bezahlten Flüge
Ich erwarte und benötige nicht die Rückerstattung der bezahlten 4 Flüge. Jedoch hoffe ich als Vielflieger und auch Fan der Thai Airways, dass eine spätere Nutzung meiner bezahlten Flüge innerhalb der „neuen“ Gesellschaft möglich wird.
Mein Glas ist wie immer mehr als halb voll!