Umfrage: Bevölkerung sorgt sich weiter über Covid-19

Eine Buddhistin schützt sich beim Tempelbesuch mit einer Gesichtsmaske. Foto: epa/Diego Azubel
Eine Buddhistin schützt sich beim Tempelbesuch mit einer Gesichtsmaske. Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Die Mehrheit der von Suan Dusit Poll befragten Menschen ist nach wie vor besorgt über die Ausbreitung von Covid-19, obwohl Thailand seit mehr als 40 aufeinanderfolgenden Tagen keine neuen lokalen Infektionen gemeldet hat.

Auf die Frage, ob sie sich immer noch Sorgen über die Ausbreitung des Coronavirus machen, antworteten 53 Prozent, sie seien immer noch besorgt, wenn auch in geringerem Maße; 30 Prozent sagten, sie machten sich genauso viele Sorgen wie zuvor; 12 Prozent machten sich keine Sorgen mehr.

Die meisten Befragten (39 Prozent) erwarten eine Normalisierung der Covid-19-Situation in Thailand bis Ende 2020, 28 Prozent bis Mitte 2021 und 24 Prozent bis Ende 2021. 9 Prozent glauben, dass sich die Situation verbessern könnte, wenn ein Impfstoff verfügbar sei. Die Umfrage erfolgte am 1. und 4. Juli online bei 1.109 Personen im ganzen Land.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Michael Meier 07/07/2020 03:22
@ Uwe Hagemann
Kann ich so nicht bestättigen. Bei uns trägt die Mehrzahl die Masken und man kommt in manche Kaufhäuser ohne Maske nicht rein.Es stimmt aber schon dass immer mehr Leute draußen die Maske nicht tragen , wozu auch wenn man Abstand hält .Sich und andere zu schützen ist kein Wahnsinn !
Uwe Hagemann 06/07/2020 22:42
Blödsinn
Hier im Issan läuft keiner mit Maske rum. Nur wo es gezwungen wird, großes Einkaufszentrum, wird die Maske angelegt. Die Bevölkerung hat den Wahnsinn satt.
Peter nachtweih 06/07/2020 17:11
lachhaft
1109 Linien treue befragt bei einer Bevölkerung von knapp 70Millionen (2018 geschätzt) nicht gerade eine repräsantive Umfrage.
Meiner Meinung nach Mann sollte mal eine Umfrage bei all denen machen, die vom Tourismus abhängig sind, dann wird das ergebnis- schon ganz anders aussehen
Ingo Kerp 06/07/2020 12:22
Sicherlich dürfte sich die Situation verbessern und vor allen Dingen eine gewisse Beruhigung für die Menschen bedeuten, wenn ein Impfstoff da ist. Andererseits gilt es weiterhin vorsichtig bei Einreisenden zu sein. Wie sich gezeigt hat, waren die letzen 5 Infizierte in TH einreisende Thais aus anderen Ländern. Also, weiterhin Maske tragen und immer Hände desinfizieren, ist eine gute Maßnahme, die eigene Gesundheit zu schützen..