Trump droht China ohne Abkommen mit Erhöhung von Strafzöllen

Foto: epa/Shawn Thew
Foto: epa/Shawn Thew

WASHINGTON (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat China mit höheren Strafzöllen gedroht, sollte es im Handelskonflikt beider Länder keine Einigung geben.

«China wird einen Deal machen müssen, den ich mag», sagte Trump am Dienstag am Rande einer Kabinettssitzung im Weißen Haus. «Wenn sie das nicht tun, dann war es das.» Angesichts der Strafzölle, die China bezahle, sei er «sehr zufrieden» mit der derzeitigen Lage. «Wenn wir keinen Deal mit China machen, erhöhe ich die Zölle nur noch weiter.»

Die USA und China liefern sich seit mehr als einem Jahr einen Handelskrieg. Trump hatte den Konflikt ursprünglich aus Verärgerung darüber angezettelt, dass China weit mehr in die USA exportiert als umgekehrt. Trump hatte im Oktober eine Einigung auf ein Teilabkommen mit Peking verkündet - es ist allerdings noch immer unklar, wann und wo es besiegelt werden soll.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Ingo Kerp 21/11/2019 13:27
Trump ist mit den Strafzoellen "sehr zufrieden". Die Bauern auch, sie erhalten, z.B. mangels Sojaverkauf, von den eingenommenen Zoellen Millionen von Dollar, um überleben zu koennen. Ein tolles wirtschaftl. System.