Tiger tötet 45-Jährigen im Nationalpark

Foto: The Nation
Foto: The Nation

NAKHON RATCHASIMA: Ein Tiger hat offenbar einen Mann getötet, der mit zwei Freunden im Nationalpark Thap Lan Geräusche im Wald gehört hatte und der Ursache nachgegangen war.

Laut Prawatsart Chanthep, Chef des Nationalparks, fand ein Suchtrupp die Leiche des vermissten 45-Jährigen am Montag östlich des Dorfes Suksomboon. Sein rechtes Bein war abgebissen worden und fehlte, und sein Kopf wies eine große Wunde auf. Der Mann war wahrscheinlich von einem Tiger angegriffen und weggeschleppt worden.

Die drei Männer waren am Samstag vom Dorf Suksomboon in den Nationalpark aufgebrochen, um dort in Höhlen Fledermauskot zu sammeln. Im Wald bauten sie einen kleinen Unterschlupf, um über Nacht zu bleiben. Während sie am Sonntagmorgen das Frühstück vorbereiteten, hörten sie laute Tiergeräusche, vermutlich von einem Tiger. Der 45-Jährige ging weiter in den Wald und kehrte nicht zurück.

Behörden haben Dorfbewohner davor gewarnt, den Nationalpark Thap Lan zu betreten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.