Thailand Grand Prix auf Oktober verschoben

Die Königsklasse MotoGP ist zum dritten Mal zu Gast in Buriram

Drei Tage nonstop Rennspaß auf dem Chang International Circuit in Buriram. Die Motorrad-Weltmeisterschaft besteht aus drei Klassen, die nach Motorleistung kategorisiert sind: Moto3 250-cm³, Moto2 600-cm³, MotoGP 1.000 cm³.
Drei Tage nonstop Rennspaß auf dem Chang International Circuit in Buriram. Die Motorrad-Weltmeisterschaft besteht aus drei Klassen, die nach Motorleistung kategorisiert sind: Moto3 250-cm³, Moto2 600-cm³, MotoGP 1.000 cm³.

BURIRAM: Der Schock saß tief bei thailändischen Motorsportfans, als die Veranstalter der Motorrad-Weltmeisterschaft bekanntgaben, dass der „Thailand Grand Prix“ auf dem Chang International Circuit in Buriram im Nordosten des Landes im Zuge der internationalen Coronavirus-Epidemie nicht wie geplant am 22. März ausgetragen wird. Umso größer die Freude, dass der Schre­ckensnachricht auch gleich ein gute folgte: Als neuer Termin für das Rennen in Thailand einigte man sich auf den 4. Oktober.

Durch die Verschiebung des Thailand-Rennens rückt der Grand Prix von Aragonien in Alcaniz/ Spanien auf den 27. September um eine Woche vor.

Rennen beliebt bei Fahrern und Fans

​Die Königsklasse MotoGP ist zum dritten Mal in Folge in Thailand zu Gast. Die ersten beiden Läufe der MotoGP-Saison 2018 und 2019 wurden ebenfalls jeweils im Oktober ausgetragen, wie auch der für diese Saison gefundene Ersatztermin. Beide Rennen wurden von Hondas Marc Marquez gewonnen und erfreuten sich sowohl bei den Fahrern als auch den Fans großer Beliebtheit, weshalb die Vorfreude auf den anstehenden Grand Prix von Thailand groß ist. Nach Aussage der thailändischen Behörden bescherten beide Rennen dem Land Einnahmen von jeweils drei Milliarden Baht.

Der von dem deutschen Architekten Hermann Tilke entworfene Buriram International Circuit wurde im Jahr 2014 eröffnet und befindet sich im Umfeld der Chang Arena, ca. drei Kilometer südwestlich vom Stadtzentrum von Buriram. Die Hauptstadt der gleichnamigen Isaan-Provinz liegt etwa 410 Kilometer nordöstlich von Bangkok entfernt und wird wörtlich übersetzt als „Stadt des Glücks“ bezeichnet.

Kurze Strecke, kurze Rundenzeiten

Die 4,554 Kilometer lange Strecke mit 12 Kurven ist seit 2015 Schauplatz der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft. Sie unterteilt sich in zwei unterschiedliche Bereiche. Zum einen gibt es vier ausgedehnte Geraden, von denen die längste einen Kilometer lang ist und die durch langsame, 90-Grad- beziehungsweise 180-Grad-Kurven verbunden sind. Dem entgegen steht ein enger Mittelsektor mit flüssigeren Kurven.

Die hochmoderne Rennstrecke bietet eine Gesamtkapazität für 100.000 Personen und verschiedene Tribünen rund um die Rennstrecke, die den Zuschauern unglaubliche Aussichten bieten. Tickets sind bei www.allticket.com (2.000–4.000 Baht) sowie auf der Webseite des Veranstalters unter www.motogp.com (71,79–143,54 US-Dollar) erhältlich.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Kurt Wurst 14/03/2020 07:32
Herr Rieser, Gültigkeit
Üblicherweise steht im "Kleingedruckten" immer etwas über die Rechte der Vertragspartner.
Roland Rieser 13/03/2020 21:12
In diesem Artikel vermisse ich die Info,
ob denn die Tickets vom MotoGP jetzt im März auch noch im Oktober gültig sind.

Diesbezüglich finde ich nirgendwo eine Info.
Wäre doch ein schöner Service der FA Redaktion an seine Leser, wenn ihr schon einen Bericht über den Thai GP und den neuen Rennkalender bringt.

Ich habe 3 Tickets und tausende Andere auch, die 1 Woche vor dem eigentlichen Termin nicht wissen, was nun Sache ist !