THAI bringt gestrandete Deutsche in die Heimat

Geparkte THAI-Maschinen am internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok. Foto: epa/Diego Azubel
Geparkte THAI-Maschinen am internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok. Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Mit zwei Sonderflügen nach Frankfurt wird die Thai Airways International (THAI) in Thailand gestrandete Deutsche in ihre Heimat und Thais nach Bangkok bringen.

Die Flüge TG 922 sollen am 10. und 21. August jeweils um 12.25 Uhr auf dem Flughafen Suvarnabhumi starten und um 19 Uhr Ortszeit in Frankfurt ankommen. Laut THAI-Präsident Chansin Treenuchagron sind die Sonderflüge für Deutsche bestimmt, die aufgrund von Covid-19 im Königreich gestrandet sind, aber auch für andere Ausländer, die von Deutschland aus weiterreisen wollen. Thais können die Rückflüge buchen.

An Bord werden Sicherheitsmaßnahmen für die Passagiere umgesetzt, einschließlich physischer Distanzierung. Diejenigen, die Plätze auf den Rückflügen mit TG 922 reservieren möchten, sollten sich für die Einzelheiten mit der thailändischen Botschaft in Berlin in Verbindung setzen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Kurt Wurst 28/07/2020 23:29
Reisewarnung @ Ling
Eine offizielle "Reisewarnung" bezüglich Thailand existiert NICHT. (Kuckst du: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/10.2.8Reisewarnungen#content_1). Bezüglich Thailand gibt es NUR die sog. "Reise- und Sicherheitshinweise". Darin wird zwar vor Reisen nach Thailand geWARNT.

Es gibt rechtliche Unterschiede zwischen diesen beiden Fachausdrücken.
Ling 28/07/2020 16:37
@Thomas Sylten
Die Reisewarnung der deutschen Regierung für Thailand besteht nach wie vor bis einschließlich 31. August 2020. Das kann man sehr gut auf der Seite des Auswärtigen Amts einsehen. Das bedeutet nicht, dass man von deutscher Seite aus nicht fliegen darf, ein Verbot gibt es nicht.
Weitere Diskussion erübrigt sich, weil ausländische Touristen zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Thailand einreisen dürfen und rein kommerzielle Flüge auch gar nicht fliegen. Daran hat sich seit Monaten nichts geändert.
Wer ein Ticket nach Thailand hat, der kann nur abwarten und ggf. immer wieder umbuchen. Dies ist in der Regel nicht nur bei Finnair kostenfrei. Wer noch kein Ticket hat, der kann eins kaufen und mit Hoffnung auf Öffnung abwarten oder erst abwarten und dann kaufen. Ganz einfach!
Thomas Sylten 28/07/2020 10:30
Wirklich toll, wie Der Farang neben dem obligatorischen Stammtisch hier einmal mehr auch als Börse für Insider-Informationen dient für Tipps zu Fragen, die wohl so einige Leser zurzeit umtreiben.

Hoffentlich schauen auch diejenigen hier noch mal rein, die neulich so nachvollziehbar dringende Fragen zur Familienzusammenführung nach Thailand hatten -
Vielen Dank: Für mich war es heute recht aufschlussreich..!! :)
Dennis Kpunkt 28/07/2020 01:21
@Thomas Sylten Ja, ich hatte auch die Hoffnung dass sich etwas tut als ich Anfang des Monats davon erfahren habe, dass die Warnung nicht mehr gilt. Aber da sich die Gesamtsituation momentan eher verschlechtert, glaube ich nicht mehr wirklich daran und ca. 1 Monat vor meinem Urlaub hätte ich so langsam gerne Klarheit.
Maik Zeiske 28/07/2020 01:20
Dokumente für Einreise nach Thailand
Ich möchte noch ergänzen:
Neben dem Certificate of Entry, welches man von der thailänd. Botschaft oder den Konsulaten erhält (sofern verwandschaftliche Bedingungen zu Thai nationals bestehen) benötigt man noch folgende Dokumente für die Einreise:
- Buchung in einem der alternativen Quarantänehotels (Achtung - no refund bei Nichteinreise - ich empfehle nur ein deposit zu zahlen bis man wirklich im Flieger sitzt)
- Flugticket der Thai Airways - NICHT selbst buchen, die thailänd. Botschaft organisiert das - Thai Airways kontaktiert den Reisenden (das economy one way ticket kostet ca. 750 Euro). Ticket wird nicht rückerstattet, bestehende Buchungen bei Thai Airways können nicht verwendet werden, weil Sonderflug
- negativer COVID19 Test, nicht älter als 72 h vor Abflug - kann man am Flughafen Frankfurt machen (Firma Centogene), kostet ca. zwischen 69 und 99 Euro
- fit to fly-Bestätigung vom Arzt, nicht älter als 72 h vor Abflug - macht auch der Flughafenarzt für ca. 70,- Euro
- declaration form (bekommt man von der thailänd. Botschaft)
- Nachweis einer Krankenversicherung, die ausdrücklich auch COVID19 Fälle bis zu 100.000 USD abdeckt
- gültiges Visum (die Visa on arrival für 30 Tage werden meines Wissens weiterhin erteilt - ob sich das bei 14 Tage obligatorischer Quarantäne lohnt, muss jeder selbst entscheiden.)

Die Dokumente werden am Flughafen mehrfach kontrolliert, Mitarbeiter des thailänd. Konsulates sind beim checkin und am gate, bei Einreise in Thailand nochmals Kontrolle