Skywalker ohne Lesbenkuss

Foto: Lenz
Foto: Lenz


SINGAPUR: Im neuen „Star Wars“-Film „Der Aufstieg Skywalkers“ ist erstmals ein lesbischer Kuss zu sehen. Obwohl der Frauenschmatzer nur wenige Sekunden dauert, wurde er von Disney für den Kinostart der Weltraumsaga in Singapur rausgeschnitten.

„Der Antragsteller hat eine kurze Szene entfernt, die nach den Richtlinien eine höhere Einstufung bei der Altersfreigabe erfordert hätte“, teilte die Zensurbehörde mit. Nach den geltenden Richtlinien sind in Singapur Filme mit schwul-lesbischen Szenen erst für Zuschauer ab 18 zugelassen. Ohne den Lesbenkuss ist der neunte Film der „Star Wars“-Reihe schon für unter 13-jährige freigegeben. Homosexualität ist in Singapur noch immer illegal. Allerdings wird der § 377 nicht mehr durchgesetzt. Gerichtliche Klagen zur Einführung der Homoehe sind bisher gescheitert.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.