Rund 80 Prozent von Germanwings-Maschine geborgen 

Foto: epa/Guillaume Horcajuelo
Foto: epa/Guillaume Horcajuelo

MARSEILLE: Einsatzkräfte haben inzwischen 34 Tonnen der in den französischen Alpen abgestürzten Germanwings-Maschine geborgen - das sind rund 80 Prozent des gesamten Airbus-Fliegers. 

Die Wrackteile seien in einer zentralen Halle in Seyne-les-Alpes nahe des Absturzortes gelagert worden, sagte ein Sprecher der Lufthansa am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die Fluggesellschaft in Marseille über den Stand der Arbeiten informiert. Mit Blick auf die aktuell günstigen Witterungsbedingungen ohne Regen und Wind rechnet Lufthansa mit einem Abschluss der Bergungsarbeiten innerhalb von zwei bis drei Wochen. Anschließend soll die Unglücksstelle saniert werden, um Umweltschäden zu vermeiden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Comments

For independent topics please send a readers letter to us. General Comment Discussion

required fields

No comments found. Be first to write a comment.