Regierung hilft Reisbauern mit über 31 Mrd. Baht

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Das Nationale Komitee für Reispolitik hat 31,49 Milliarden Baht für die Unterstützung der Reisbauern genehmigt.

Mit dem Geld soll der Preis für ungemahlenen Reis in den Produktionsjahren 2019 und 2020 subventioniert werden. Laut dem Staatssekretär im Handelsministerium, Boonyarit Kalayanamit, läuft die Preissubventionierung parallel zur Einkommensgarantie für Reisbauern und erfolgt nach drei Kategorien:

1. Zahlung der Erntegebühr und Verbesserung der Reisqualität: 27,45 Milliarden Baht. Es soll Landwirten helfen, die sich für den ersten Anbau des Produktionsjahres 2019 bis 2020 angemeldet haben und an denen 4,57 Millionen Haushalte beteiligt sind. Sie haben Anspruch auf 500 Baht pro Rai, jedoch nicht mehr als 20 Rai oder 10.000 Baht pro Haushalt.

2. Darlehen durch das Farmers Institute und Entschädigung für Reishändler, um den Bestand zu halten. Der Ausschuss genehmigte die zusätzliche Mittelzuweisung von 1,37 Milliarden Baht für Darlehen der Bank für Landwirtschaft und landwirtschaftliche Genossenschaften (BAAC), um den Verkauf von ungemahlenem Reis zu verzögern.

3. Der Ausschuss verlängerte die Zahlungsfrist für Landwirte vom 31. Dezember bis zum 30. April nächsten Jahres und genehmigte ein zusätzliches Budget von 2,66 Milliarden Baht, um die Kosten für Landwirte zu senken.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Martin Link 08/12/2019 19:37
Subventionen
Auf 1 Rai werden ca 500kg Reis geerntet, wenns gut läuft sogar mehr. Das bedeutet die Subvention für 1kg Reis beträgt 1 Baht. (Bei der vorherigen Regierung waren es bis zu 10 Baht)
Norbert Kurt Leupi 08/12/2019 16:02
Subventionen mit
zweierlei Mass ? Der Unterschied liegt nur am " Farbton " !
Siegfried Naumann 08/12/2019 13:56
Subventionen mit zweierlei Maß?
Worin - so frage ich mich - liegt der Unterschied zwischen dieser neuen Subvention, - und der Subvention die eine ehemalige Min.präsidentin genehmigt hat und danach das Land verlassen musste....? Keine Anspielung meinerseits - ich möchte das wirklich wissen.
Ingo Kerp 08/12/2019 12:01
Das wird sicherlich einigen Reisbauern ein paar Sorgen nehmen und zeigt die soziale Seite der Regierung.