Pflichtversicherung für ausländische Touristen rückt näher

Foto: epa/How Hwee Young
Foto: epa/How Hwee Young

BANGKOK: Ausländische Touristen sollen künftig bei der Einreise eine ausreichende Krankenversicherung vorweisen.

Das hat nach einem Bericht der „Bangkok Post“ ein Ausschuss des Tourismus- und Sportministeriums empfohlen. Der Plan muss jetzt von den zuständigen Behörden genehmigt werden. Das Büro des Versicherungskomitees wird Details der Pflichtversicherung für ausländische Urlauber erarbeiten. Auf den internationalen Flugplätzen und an den Grenzübergängen zu Land sollen Automaten aufgestellt werden, an denen Touristen eine Versicherung erwerben können.

Das Tourismusministerium trat erstmals im Vorjahr mit einer Pflichtkrankenversicherung für Ausländer an die Öffentlichkeit, nachdem sich mehrere staatliche Krankenhäuser über hohe Verluste beklagt hatten. Hospitäler hatten Ausländer nach einem Unfall oder bei einer Krankheit aufgenommen. Doch die Patienten konnten später die teils hohen Rechnungen nicht bezahlen, auch, weil sie nicht versichert waren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Hans-Dieter Volkmann 09.06.17 14:06
Wieland Wenz 09.06.2017
Werter Herr Wenz. Sie behaupten: "keine KV-Versicherung für über 70jährige ist schlichtweg falsch" Sie haben dabei vergessen das Sie bereits vor dem siebzigsten Lebensjahr versichert waren. Versuchen Sie mal, wie ich, im Alter von 77 Jahren mit einigen Vorerkrankungen (Herz , Diabetes ), einen Versicherer zu finden. Das geht einfach nicht. Das ist schlichtweg so.
michael meier 09.06.17 14:06
@ Wieland Wenz
Es interessiert mich was falsch ist . Welche asiatische KV hört mit 70 nicht auf ? und welche nimmt 65 jährige noch auf ? Ich selber war bis jetzt 10J für 82€ bei einer Europäischen KV sehr gut versichert , leider läuft meine KV nächstes Jahr aus und danach geht's bei meiner KV auf 250€/Monat . Ich würde mich über gute Infos sehr freuen .
Jürgen Franke 08.06.17 15:51
Danke Michael für die nochmalige Klärung
Wer sich nicht rechtzeitig mit seiner Gesundheit beschäftig und nicht im klaren darüber ist, dass sich die Kosten einer Versicherung nach dem Alter und seinem Gesundheitszustand richtet, hat sicherlich in seinem Leben einiges falsch gemacht. Herr Graf: Der nun höhere Beitrag für eine Versicherung hat jedoch weniger mit Abzocken zu tun, als mit der eigenen Dummheit. Die Leistungen einer Versicherung gehen aus den Unterlagen hervor, die der Versicherte ausgehändigt bekommt.
michael meier 08.06.17 13:21
KV für Expats Wiederholung
Mein letztes Kommentar wurde gelöscht weil ich die Versicherungen namentlich genannt habe . Ok again , alle asiatische private KV schmeißen ihre Kunden mit 70 raus , aufnehmen über 70 ? kein Thema. Es gibt nur einige private europäische KV die über 65ger aufnehmen und auch lebenslang laufen. Kostet aber auch mind. 250€/Monat !
BRUNO GRAF 08.06.17 11:09
Krankenversicherung in Thailand
Als in der CH angemeldeter Schweizer ist man automatisch im Ausland bis zur doppelten CH Spitaltaxe im Notfall unbegrenzt versichert. Dazu kann man eine Ergänzungsreiseversicherung abschliessen für Repatriierung und Assistance-Leistungen. Wenn nun eine zusätzliche Thai Krankenversicherung Pflicht würde, wäre dies mindestens eine Doppelversicherung. Die Thai Krankenversicherungen sind nicht unbegrenzt in den Leistungen. Also bei einem schweren Fall, z.B. Herzinfarkt etc. würde der Schutz der Thai Krankenversicherung wahrscheinlich nicht ausreichen. Bei den Thai-Versicherungen wären Vorerkrankungen höchstwahrscheinlich sowieso ausgeschlossen. Bei Bluthochdruck, Diabetes, oder einem Herzleiden würde die Versicherung dann sowieso nicht gelten. Es geht sicher nur darum, bei den Touristen noch etwas Geld abzuzocken, ohne dafür eine Leistung erbringen zu müssen.