Ölpreise geben nach - Unsicherheit bei Produktionskürzungen belastet

Ölpreise geben nach - Unsicherheit bei Produktionskürzungen belastet

NEW YORK/LONDON: Die Ölpreise haben am Montag nachgegeben.

Die Organisation erdölproduzierender Staaten und ihre Partner werden in dieser Woche entscheiden, ob sie ihre Produktionskürzungen fortsetzen. Anleger verhielten sich mit Blick auf die damit vorhandene Unsicherheit zurückhaltend, hieß es am Markt. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 37,64 US-Dollar. Das waren 20 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 78 Cent auf 34,71 Dollar.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.