Nok Air überprüft Boeing 737 auf Risse

Eine Boeing 737-800 der thailändischen Budget-Airline Nok Air mit dem Namen Nok Phu Pha. Foto: Nok Air / Facebook
Eine Boeing 737-800 der thailändischen Budget-Airline Nok Air mit dem Namen Nok Phu Pha. Foto: Nok Air / Facebook

BANGKOK: Techniker der Billigairline Nok Air haben bereits die Prüfung einer Boeing 737 auf Risse abgeschlossen.

Wutthiphum Jurangkul, CEO von Nok Air, teilte am Mittwoch mit, dass nur eines der 22 Flugzeuge in der Flotte der Fluggesellschaft gemäß der Richtlinie der US Federal Aviation Administration (FAA) inspiziert werden musste. Das Flugzeug ist eines von 14 Maschinen der Boeing 737-800-Serie. In dem Bericht der „Bangkok Post“ wurde nicht mitgeteilt, ob Risse gefunden wurden.

Laut der FAA wurden in bestimmten Modellen des Flugzeugs Boeing 737 Risse entdeckt. Deshalb hatte die thailändische Zivilluftfahrtbehörde Nok Air angewiesen, die Maschine zu überprüfen. Die FAA hatte am 3. Oktober Inspektionen für Flugzeuge der Serien Boeing 737-600, -700, -700C, -800, -900 und -900ER vorgeschrieben. Die Anweisung wurde erlassen, nachdem bestimmte Boeing-Flugzeuge der Serie Risse auf der linken und rechten Seite der mit den Tragflächen verbundenen Rumpfbereiche hatten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.