Neue Dieselloks auf Hua Hin-Route

Bahnhof Hua Hin. Foto: The Thaiger
Bahnhof Hua Hin. Foto: The Thaiger

HUA HIN: Die thailändische Staatsbahn investiert 54 Milliarden Baht in neue Züge, die unter anderem auf dem entstehenden ersten Abschnitt der Doppeltrasse eingesetzt werden sollen, an die auch Hua Hin angebunden wird. Die Fertigstellung soll in den Jahren 2021 bis 2023 erfolgen.

Sie umfasst die fünf Routen Hua Hin-Prachuap Khiri Khan, Prachuap Khiri Khan-Chumphon, Map Kabao-Jira, Nakhon Pathom-Hua Hin, Lopburi-Pak Nam Pho. In der „Bangkok Post“ erklärte der stellvertretende Gouverneur der SRT, Siripong Preutthipan, dass es besser sei, neue Züge zu kaufen, als ständig Geld für anfallende Reparaturen bei den alten Zügen auszugeben. Für die Doppeltrasse nach Hua Hin ist der Kauf von 50 neuen Dieselzügen in Höhe von sieben Milliarden Baht vorgesehen. Eine Projektausschreibung sei bereits auf dem Weg und die Bereitstellung soll 30 Monate nach Vertragsunterzeichnung erfolgen, so Siripong. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Joerg Obermeier 19.05.19 16:01
Finde es erstaunlich wie man den gesamten Süden des Landes von der Entwicklung abkoppelt. In den Norden und Nordosten werden elektrifizierte Hochgeschwindigkeitsbahnen gebaut. Nur in den Süden bleibt man auf ineffizienter, lauter und verhältnismäßig langsamer Dieseltechnik sitzen. Aber wenigstens ist mir nun klar warum die Strecke, beispielsweise in Hua Hin, irrsinnig teuer aufgeständert gebaut wird. Geschwindigkeit spielt ja keine Rolle. Und die Airlines freuen sich, dass ihnen da keine neue Konkurrenz entsteht.
Norbert Kurt Leupi 19.05.19 00:17
Neue Dieselloks und Wagen?
Geht`s um die Bestellung von neuen Dieselloks ( vier- und sechsachsige ) und auch neuen Waggons oder um Dieseltriebzüge (wie die Sprinter ) ? Oder vergehen wieder Jahre , bis sie festgestellt haben , was der Unterschied ist ? " Es gibt halt leider immer noch Länder , da weiss man nicht , was Entscheidungsträger wollen ! Denn sie überlegen erst oder gar nicht , was sie haben oder haben wollten ! "