Nachrichten aus der Sportwelt

Foto: epa/Armando Babani
Foto: epa/Armando Babani

DFB-Elf mit hohem Sieg in die Sommerpause: 8:0 gegen Estland

MAINZ (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich mit einem Kantersieg in die Sommerpause verabschiedet.

Die Elf von Ersatz-Bundestrainer Marcus Sorg gewann am Dienstag in Mainz ihr EM-Qualifikationsspiel gegen Estland 8:0 (5:0). Die Doppeltorschützen Marco Reus (10. und 37. Minute) und Serge Gnabry (17. und 63.) sowie Leon Goretzka (20.), Ilkay Gündogan (26./Foulelfmeter), Timo Werner (79.) und Leroy Sané (88.) sorgten für den deutlichen Erfolg. Sorg vertrat erneut den nach einem Sportunfall verhinderten Joachim Löw. Das 8:0 vor 26 050 Zuschauern gegen die harmlosen Esten war der höchste deutsche Sieg seit November 2016.


2:1 gegen Bosnien: Italien auf dem Weg Richtung EM 2020

TURIN (dpa) - Italien hat mit einem mühsamen Arbeitssieg einen großen Schritt in Richtung der Fußball-Europameisterschaft 2020 gemacht.

Am vierten Spieltag gelang dem viermaligen Weltmeister beim 2:1 (0:1)-Sieg in der Gruppe J gegen Bosnien-Herzegowina der vierte Sieg. Lorenzo Insigne (49.) und Marco Verratti (86.) trafen am Dienstag im Allianz-Stadion von Turin. Der frühere Wolfsburger Edin Dzeko hatte die Gäste nach 32 Minuten in Führung gebracht.


Zweite Plätze für Thomas Röhler und Christoph Harting in Turku

TURKU (dpa) - Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler ist beim Leichtathletik-Meeting in Turku Zweiter geworden und hat seinen dritten Sieg in der WM-Saison klar verpasst.

Mit 86,33 Metern musste sich der 27-Jährige aus Jena am Dienstagabend wie im Vorjahr aber nur dem Esten Magnus Kirt geschlagen geben. Der EM-Dritte von 2018 in Berlin gewann mit starken 88,32 Metern. Nach vier vergeblichen Anläufen hat Diskuswurf-Olympiasieger Christoph Harting die WM-Norm für Doha (65,00 Meter) gepackt. Der 29 Jahre alte Berliner schleuderte die Zwei-Kilo-Scheibe 66,01 Meter weit und musste sich nur dem Jamaikaner Fedrick Dacres (66,74 Meter) geschlagen geben.


Fehlstart abgewendet: Schweden schafft spätes 2:0 gegen Chile

RENNES (dpa) - Schwedens Fußball-Frauen haben einen Fehlstart in die Weltmeisterschaft in Frankreich mit Mühe abgewendet.

Der Vize-Weltmeister von 2003 aus Skandinavien kam in seinem Auftaktmatch der Gruppe F am Dienstag in Rennes zu einem späten 2:0 (0:0)-Erfolg gegen Chile. Die Treffer für die insgesamt überlegenen Schwedinnen erzielten Kosovare Asllani (83. Minute) und Madelen Janogy (90.+4). Das Duell in der Bretagne musste in der 72. Spielminute wegen heftiger Regenfälle für rund 40 Minuten unterbrochen werden, ehe Schiedsrichterin Lucila Venegas aus Mexiko die Partie wieder anpfiff.


Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Stephanie Beckert hört auf

ERFURT (dpa) - Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Stephanie Beckert hat nach vielen Verletzungsrückschlägen ihre Karriere beendet.

Dazu habe sie sich nach langem Überlegen und vielen Tränen entschieden, schrieb die 31 Jahre alte Erfurterin am Dienstag auf ihrer Facebook-Seite. Ihre größten Erfolge feierte die Langstrecklerin 2010 bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver mit Gold in der Team-Verfolgung sowie Silber über 3.000 und 5.000 Meter.


Deutsche Volleyballerinnen gewinnen Auftakt in Stuttgart

STUTTGART (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen haben ihren ersten Auftritt in der Nationenliga vor heimischem Publikum gewonnen.

Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski bezwang am Dienstagabend in Stuttgart die Dominikanische Republik mit 3:1 (25:19, 14:25, 25:19, 25:21). Beste deutsche Angreiferin war Louisa Lippmann mit 20 Punkten. Für Koslowskis Team war es im zehnten Spiel in der Nations League der vierte Sieg. Gegen Belgien am Mittwoch und schließlich am Donnerstag (jeweils 20.30 Uhr) gegen den EM-Zweiten Niederlande wollen die Deutschen nachlegen.


VfL Osnabrück holt Duisburger Kevin Wolze

OSNABRÜCK (dpa) - Der VfL Osnabrück hat Linksverteidiger Kevin Wolze vom Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg verpflichtet.

Der 29-Jährige sei ablösefrei und habe einen Zweijahresvertrag erhalten, teilte der künftige Fußball-Zweitligist am Dienstag mit. Wolze spielte seit 2011 für die Duisburger und erzielte in der abgelaufenen Saison der 2. Liga neun Treffer. Insgesamt hat Wolze bereits 150 Zweitliga-Spiele bestritten. «Ich wollte unbedingt weiterhin in der 2. Bundesliga spielen und habe mich aus den sich mir gebotenen Möglichkeiten ganz bewusst für den VfL Osnabrück entschieden», sagte der gebürtige Wolfsburger.


Gojowczyk verliert Erstrundenpartie bei Stuttgarter Tennis-Turnier

STUTTGART (dpa) - Tennisprofi Peter Gojowczyk ist beim Turnier in Stuttgart als dritter Deutscher nach Philipp Kohlschreiber und Mischa Zverev schon in der ersten Runde ausgeschieden. Gegen Gilles Simon aus Frankreich verlor der 29-Jährige aus München am Dienstag 6:4, 2:6, 3:6 und verpasste das Achtelfinale. Bei der mit 754 540 Euro dotierten Rasenveranstaltung trifft Simon nun auf den Kanadier Felix Auger-Aliassime. Der Sieger dieser Partie bekommt es im Viertelfinale entweder mit dem an Nummer eins gesetzten Alexander Zverev oder Dustin Brown zu tun, die am Donnerstag in einem deutschen Duell aufeinandertreffen.


Zehenbruch: Nationalspielerin Marozsan fällt für WM-Vorrunde aus

LILLE (dpa) - Die deutschen Fußball-Frauen müssen mindestens in der kompletten Vorrunde bei der Weltmeisterschaft in Frankreich ohne Dzsenifer Marozsan auskommen.

Die DFB-Spielmacherin erlitt im Auftaktmatch gegen China einen Bruch des mittleren Zehs am linken Fuß, wie Bundestrainerin Marina Voss-Tecklenburg am Tag vor dem zweiten Gruppenspiel gegen Spanien am Mittwoch in Valenciennes bekanntgab. Die 27 Jahre alte Marozsan vom Champions-League-Sieger Olympique Lyon wird mindestens auch im dritten Gruppenspiel in Montpellier gegen Südafrika am kommenden Montag fehlen.


«Kicker»-Umfrage: Kai Havertz bester Feldspieler der Saison 2018/19

DÜSSELDORF (dpa) - Der Leverkusener Kai Havertz ist nach Ansicht seiner Kollegen bester Feldspieler der Bundesligasaison 2018/19.

Der 20-Jährige gewann die am Dienstag veröffentlichte Umfrage des Fachmagazins «Kicker» unter 250 Erstligaprofis mit 20,8 Prozent knapp vor Marco Reus von Borussia Dortmund. Für Reus sprachen sich 20,0 Prozent seiner Kollegen aus. Gewinner unter den Trainern ist mit 40,4 Prozent Adi Hütter von Eintracht Frankfurt. Zweiter wurde Routinier Friedhelm Funkel von Fortuna Düsseldorf. Absteiger unter den Spielern ist mit 17,6 Prozent Jérôme Boateng von Meister Bayern München. BVB-Profi Jadon Sancho ist mit 30,4 Prozent Aufsteiger der vergangenen Spielzeit. Zum besten Torwart kürten 25,6 Prozent Peter Gulacsi von RB Leipzig.


VfL Wolfsburg verpflichtet Brasilianer Paulo Otavio

WOLFSBURG (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den brasilianischen Linksverteidiger Paulo Otavio vom FC Ingolstadt verpflichtet. Das bestätigten beide Vereine am Dienstag.

Der dritte Wolfsburger Neuzugang nach Kevin Mbabu (Young Boys Bern) und Joao Victor (Linzer ASK) unterschrieb bei dem Europa-League-Teilnehmer einen Vierjahresvertrag. «Paulo ist ein Spieler, der über ein gutes Tempo verfügt, Einsatzbereitschaft mitbringt und dazu auch viele weitere Fähigkeiten hat», sagte Wolfsburgs Sportdirektor Marcel Schäfer. Der neue VfL-Trainer Oliver Glasner kennt den 24 Jahre alten Paulo Otavio bereits aus ihrer gemeinsamen Zeit in Linz.


Ex-Nationalspieler Aogo bekommt keinen neuen Vertrag in Stuttgart

STUTTGART (dpa) - Absteiger VfB Stuttgart verzichtet in der 2. Fußball-Bundesliga neben dem bisherigen Kapitän Christian Gentner auch auf den ehemaligen Nationalspieler Dennis Aogo.

Der Ende des Monats auslaufende Vertrag des 32 Jahre alten Defensivspielers werde nicht verlängert, teilten die Schwaben am Dienstag mit. Aogo spielte seit Sommer 2017 in Stuttgart und kam seitdem auf 44 Einsätze in der Bundesliga.


Ferrari treibt Einspruch gegen Kanada-Urteil voran

MARANELLO (dpa) - Ferrari arbeitet weiter am Veto gegen das umstrittene Urteil der Formel-1-Rennkommissare von Kanada. «Wir treiben den Einspruch voran», teilte der italienische Formel-1-Rennstall am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

Ferrari hat 96 Stunden nach Ablauf des Großen Preises von Kanada am Sonntagabend (MESZ) Zeit, gegen den aberkannten Sieg von Starpilot Sebastian Vettel zu protestieren. Der viermalige Weltmeister war bei dem Rennen zwar als Erster ins Ziel gekommen. Wegen eines Fahrmanövers gegen Titelverteidiger und Fünffach-Champion Lewis Hamilton im Mercedes war Vettel allerdings mit einer Fünf-Sekunden-Zeitstrafe belegt worden, die ihn in der Endabrechnung hinter Hamilton auf Platz zwei rutschen ließ.


Saison-Aus für Durant: Warriors in NBA-Finals ohne Basketball-Star

TORONTO (dpa) - Kevin Durant wird den Golden State Warriors in der entscheidenden Phase der Playoff-Finals der nordamerikanischen Basketball-Profiliga fehlen.

Der gerade wiedergenesende 30-Jährige zog sich am Montag (Ortszeit) beim 106:105-Sieg des Titelverteidigers bei den Toronto Raptors eine Verletzung an der rechten Achillessehne zu. Eine MRT-Untersuchung am Dienstag soll genauen Aufschluss über die Schwere der Verletzung bringen. Es besteht der Verdacht, dass sich Durant die Achillessehne gerissen hat. Dies würde eine mehrmonatige Pause für ihn bedeuten. Die Warriors verhinderten mit dem Sieg den vorzeitigen Titelgewinn von Toronto und verkürzten in der Serie über maximal sieben Spiele auf 2:3.


Deutsches Tennis-Duell in Stuttgart: Zverev trifft auf Brown

STUTTGART (dpa) - Tennisprofi Alexander Zverev trifft in seinem ersten Spiel beim Stuttgarter Rasenturnier auf seinen Landsmann Dustin Brown.

Der 34-Jährige aus Winsen gewann am Dienstag 6:4, 7:6 (7:3) gegen John Millman aus Australien. Zverev, Nummer fünf der Weltrangliste, hatte als topgesetzter Spieler in der ersten Runde ein Freilos. Jan-Lennard Struff bestätigte seine starke Form mit dem 7:5, 6:4-Erfolg über den Kanadier Denis Shapovalov. Struff trifft im Achtelfinale aus den Serben Miomir Kecmanovic, der am Montag Philipp Kohlschreiber bezwungen hatte.


Olympiasiegerin Welte bestätigt Karriereende nach Tokio 2020

BERLIN (dpa) - London-Olympiasiegerin Miriam Welte wird 2020 nach den Olympischen Spielen in Tokio ihre Bahnrad-Karriere beenden.

Dies bestätigte die 32-Jährige am Dienstag im Interview des SWR. «Wenn ich es schaffe, in Tokio dabei zu sein - die Olympia-Qualifikation läuft, wir sind aber noch nicht qualifiziert -, dann werde ich meine aktive Karriere beenden», sagte Welte. Für die Kaiserslauterin wäre es in Tokio die dritte Olympia-Teilnahme. 2012 hatte sie sensationell mit Kristina Vogel die Goldmedaille in Teamsprint gewonnen, in Rio gewann das Erfolgsduo Bronze. Nach dem tragischen Unfall von Vogel, die nach einem Sturz im Sommer 2018 querschnittsgelähmt ist, musste Welte mit einer neuen Partnerin starten. Mit Emma Hinze gewann Welte in diesem Frühjahr WM-Bronze.


Biathlon-WM in Oberhof vom 8. bis 19. Februar 2023

OBERHOF (dpa) - Die Biathlon-WM im thüringischen Wintersportort Oberhof findet vom 8. bis 19. Februar 2023 statt.

Den Termin gab der Weltverband IBU am Dienstag nach einer Vorstandssitzung in Frankfurt/Main bekannt. Außerdem wurde entschieden, dass die WM der Skijäger in Pokljuka/Slowenien vom 10. bis 21. Februar 2021 durchgeführt wird. Beide Titelkämpfe waren bereits im Vorjahr fest vergeben worden, bislang fehlten jedoch noch die genauen Termine. 2023 kommt es erstmals seit 2012 wieder zu einer WM in Deutschland, vor sieben Jahren waren die Biathleten zu ihrem Saison-Highlight in Ruhpolding zu Gast. Oberhof war 2004 letztmals WM-Austragungsort.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.