Nachrichten aus der Sportwelt

Der Hannoveraner Ihlas Bebou erzielt die 2:0 Führung. Foto: epa/Focke Strangmann
Der Hannoveraner Ihlas Bebou erzielt die 2:0 Führung. Foto: epa/Focke Strangmann

Hannover stoppt Krise mit 2:1 gegen Wolfsburg

HANNOVER (dpa) - Hannover 96 hat das Niedersachsen-Derby der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg für sich entschieden.

Das Team von Trainer André Breitenreiter gewann am Freitagabend mit 2:1 (1:0) und beendete eine Serie von zuletzt drei Pflichtspiel-Niederlagen. Als Tabellen-16. hat das 96-Team nun nur noch drei Punkte Rückstand auf die Wolfsburger, die Elfter sind und nur einen Sieg aus den vergangenen neun Liga-Spielen holten. Linton Maina brachte Hannover in der 31. Minute in Führung, Ihlas Bebou erhöhte in der 63. Minute per Foulelfmeter. Wout Weghorsts Anschlusstor (82.) per Strafstoß war für die Gäste zu wenig.

FC Bayern reist ohne angeschlagenen Robben nach Dortmund

MÜNCHEN (dpa) - Der FC Bayern München muss im Topspiel der Fußball-Bundesliga gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund ohne Arjen Robben antreten.

Der 34 Jahre alte Niederländer fällt wegen Knieproblemen für die Partie am Samstagabend aus. Robben reiste am Freitag nach dem Abschlusstraining in München nicht mit dem Team nach Dortmund, wie der deutsche Rekordmeister berichtete. Außerdem fehlen den Münchnern in dem Gipfeltreffen die verletzten Corentin Tolisso und Thiago sowie Angreifer Kingsley Coman, der sich nach einer Sprunggelenksverletzung noch im Aufbautraining befindet. Die Bayern treten in Dortmund mit vier Punkten Rückstand auf den BVB an.

Rangnick: Angeschlagener Werner könnte für Länderspiele ausfallen

LEIPZIG (dpa) - Der Einsatz von Nationalspieler Timo Werner in der Nations-League-Partie gegen die Niederlande ist wegen einer Zehenverletzung fraglich.

Sollte der 22 Jahre alte Torjäger von RB Leipzig nicht rechtzeitig für das Bundesliga-Spiel am Sonntag gegen Bayer Leverkusen fit werden, werde er danach auch nicht für die Nationalmannschaft zur Verfügung stehen, sagte RB-Trainer Ralf Rangnick am Freitag. Bundestrainer Joachim Löw hatte Werner zuvor in seinen Kader für das Länderspiel gegen Russland am kommenden Donnerstag in Leipzig und für das mögliche Abstiegs-Endspiel vier Tage später in Gelsenkirchen gegen die Niederlande berufen.

Bottas vor Hamilton mit Formel-1-Trainingsbestzeit in Brasilien

SÃO PAULO (dpa) - Der finnische Formel-1-Pilot Valtteri Bottas hat sich die Tagesbestzeit im Training zum Großen Preis von Brasilien gesichert.

Der Mercedes-Fahrer lag am Freitag auf dem Autódromo José Carlos Pace zum Ende der zweiten Übungseinheit aber gerade einmal 0,003 Sekunden vor seinem Teamkollegen und fünfmaligen Weltmeister Lewis Hamilton. Hinter dem Silberpfeil-Duo belegte Sebastian Vettel im Ferrari den dritten Platz. Nico Hülkenberg krachte schon nach wenigen Minuten im zweiten Training in die Leitplanke und demolierte seinen Renault. Ohne noch einmal ins Geschehen eingreifen zu können, musste sich der Emmericher mit dem letzten Platz begnügen.

WADA stellt klar: Keine Altersbeschränkung für Präsidentschaft

MONTRÉAL (dpa) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur hat die Einführung eines Mindestalters von 45 Jahren für die künftige Präsidentschaft der Welt-Anti-Doping-Agentur ausgeschlossen.

«Ein solcher Antrag steht nicht zur Diskussion für das Exekutivkomitee. Die WADA-Regeln sind klar: Es gibt keine Altersbeschränkung für die Präsidentschaftskandidaten und daran wird sich auch nichts ändern», sagte WADA-Sprecher James Fitzgerald der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. Zuletzt war ein solcher Vorschlag, der offenbar von afrikanischen Verantwortlichen gestellt worden war, bei der WADA eingegangen und hatte für große Kritik gesorgt. Denn damit wäre die 41 Jahre alte norwegische Ministerin Linda Helleland als Kandidatin ausgeschieden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.