Na Jomtien soll Abwasser nach Pattaya umleiten

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PATTAYA: Die Stadtverwaltung hat die Gemeindeverwaltung von Na Jomtien angewiesen, ihr Abwasser in die zentrale Kläranlage von Pattaya umzuleiten, um die Einleitung von ungeklärtem Abwasser ins Meer zu beenden.

Trotz der Warnung der Stadt gehen wieder Touristen am Strand nahe der Soi 8 schwimmen, nachdem weniger schwarzes Abwasser ins Meer fließt. Ein Dorfvorsteher, der in der Nähe des Schleusentors am Abwsssertunnel an der Soi 8 wohnt, sagte „Nation TV“, bis zu 90 Prozent der Abwässer kämen aus Haushalten, Restaurants und Hotels der Gemeinde. Die Abwässer würden ungeklärt ins Meer eingeleitet, weil keine Kläranlage zur Verfügung stünde. Pattayas Stadtverwaltung will bei der Lösung des Problems behilflich sein, während Beamte das Abwasser in Na Jomtien untersuchen und seine Quellen ermitteln. Die Gemeindeverwaltung Na Jomtien hat ein dringendes Treffen einberufen, um das Problem der Umweltverschmutzung zu lösen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Thomas Thoenes 23/05/2019 20:40
@Mike Dong
richtig. Da fragt man sich wie die so viele Hotels etc. einfach bauen konnten und das Shlimmste ist das viele das unter den Augen der Verwaltung illegal getan haben. Ich glaub da war mal eine Zahl von ca. 600 Hotels oder auch Erweiterungen/Anbauten die ohne Genehmigung hier stehen. Unglaublich. zu@Dieter Meier - nicht ganz. Jeder Stadtteil hat/hatte seine Gönner von denen er lebte. Naklua=Deutsch, Beach Road/Soi Buakhao=England, Jomtien=Russland usw. aber das geht Jahr für Jahr runter. Du kannst gerne JEDEN Barbesitzer/Restaurantbesitzer/Massagesalonbesitzer usw. fragen in welchem Umfang seine Umsätze seit Jahren rückläufig sind. Dafür schießen Unmengen riesiger Souveniershops von und für Chinesen aus dem Boden. Inklusive riesiger Bushaltestellen von und für Chinesen. Siehe Naklua und neben Terminal23. Versuch da mal ein zu kaufen. Kein Chinesischer Pass=kein Eintritt. Umsatz für Pattayas Thais=Null Nada Niente! Das ist die Realität.
Mike Dong 21/05/2019 13:14
Es ist ein Witz, daß die Brühe ins Meer geleitet werden muß, weil, nach Aussage des Poo Jai, keine andere Möglichkeit besteht. Wie konnten die ganzen Hotels, Häuser, etc jemals gebaut werden ? Wievielen Leuten in der Verwaltung war der Scheiß scheißegal ? Und die Touri-Schafe schwimmen in ihrer eigenen Suppe. Ekelhaft.
Dieter Meier 21/05/2019 13:06
naklua ist tot
ja genau Thomas. Pattaya lebt von den Naklua Deutschen du hast ja recht ! auf jeden fall bildest du dir das ein
Thomas Thoenes 21/05/2019 11:50
Wenn die zentrale Kläranlage nicht
schon an ihren Kapazitäten kratzen würde, wäre die Idee gar nicht so schlecht. Aber warten wir mal ab mit welch innovativer Idee die Situation letztendlich gelöst wird.
Martin Reinhart Berger 21/05/2019 09:59
Abwasser
Wie habe ich doch erst kuerzlich hier in einem Beitrag gelesen….Pattaya, als internationals Seebad von Weltrang….hmmmmmm, es kommt natuerlich darauf an, was man darunter versteht. Vielleicht Einsparung von Investitionen in neue Klaerwerke???Hallo Beamte in den Citybueros, seht ih die fette Diskrepanz zwischen Wunschdenken und Realitaet wirklich nicht??? Es stinkt zum Himmel, im wahrsten Sinn des Wortes. Da reicht normaler Menschenverstand….hm, eben !!!