Mit Steuervergünstigungen gegen Massenarbeitslosigkeit

Dreirädrige E-Fahrzeuge sollen niedriger besteuert werden, um die Produktionszahlen zu erhöhen. Foto: National News Bureau Of Thailand
Dreirädrige E-Fahrzeuge sollen niedriger besteuert werden, um die Produktionszahlen zu erhöhen. Foto: National News Bureau Of Thailand

BANGKOK: Die COVID-19-Pandemie hat die Weltwirtschaft zum Stillstand gebracht und Beschäftigung, Landwirtschaft und Exporte beeinträchtigt. Auch thailändische Produzenten, die der Verbrauchssteuer B.E. 2560 (2017) unterliegen, sind von der Covid-19-Situation betroffen. Infolgedessen hat Finanzminister Uttama Savanayana die Verbrauchssteuerbehörde angewiesen, Steuervergünstigungen zu ergreifen, um Arbeitslosigkeit durch Unternehmensschließungen zu verhindern.

Besonders die Autoindustrie als einer der größten Arbeitgeber Thailands soll von den Maßnahmen profitieren. Vorgesehen ist eine Anhebung der Verbrauchssteuergrenze für dreirädrige Elektrofahrzeuge, wodurch die Produktion dieser Fahrzeuge erhöht und Arbeitsplätze gesichert werden sollen. Geplant ist auch eine Steuersenkung von vier Prozent auf zwei Prozent für dreirädrige E-Fahrzeuge.

Die Verbrauchssteuer auf Obst- und Gemüsesäfte mit gesundheitlichem Nutzen wird von 20 auf 10 Prozent gesenkt. Neben der Förderung dieser Industriebranche sollen die Verbraucher mehr Wahlmöglichkeiten und einen einfacheren Zugang zu gesunden Getränken erhalten.

Die Regierung wird Dienstleistungsunternehmen unterstützen, die ihre Mitarbeiter in der Krise weiterbeschäftigen. Sie sollen bis September dieses jahr von der Steuerpflicht befreit werden,

Der derzeitige Steuersatz auf Zigaretten und Tabakprodukte wird bis zum 30. September 2021 beibehalten. Am 1. Oktober 2021 soll ein neuer Steuersatz in Kraft treten, um die Liquidität zu erhöhen. Die Lieferzeit für zollfreie Waren wurde von 30 auf 120 Tage verlängert.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Thomas Thoenes 14/07/2020 16:52
Was nützt eine erhöhte Produktion
wenn die Bestehende schon nicht abgesetzt werden kann? Die Dreiräder stehen zu Hauf bei Händlern und in den Lägern der Hersteller. Obst- und Gemüsesäfte mit gesundheitlichem Nutzen sind ja auch zumeist 100% Fruchtsaft-Getränke. Fangen so ab 60 TB pro 0,7 Liter an. Werden also auch täglich gekauft bis der Arzt kommt und so herrscht ja bereits jetzt derselbe Mangel an Ware wie bei den Dreirädern. Da ist jede Supermarktaktion kurz vor dem Verfallsdatum interessanter für die Verbraucher als diese 10% Verbrauchssteuersenkung. Ideen haben sie ja reichlich, aber wenige davon machen auch auf den zweiten Blick Sinn.
Harry Fischer 14/07/2020 16:07
Steuervergünstigungen gegen Massenarbeitslosigkeit
Mann, da wird aber jetzt ein Run auf 3 Rädrige E Fahrzeuge starten.
Ingo Kerp 14/07/2020 14:07
Dreirädrige Elektrofahrzeuge sind natürlich der absolute Hit und werden jetzt wohl vermehrt auftauchen, als die neue Forbewegungsart.