Millionen Amerikaner verlieren erhöhtes Arbeitslosengeld

Foto: epa/Etienne Laurent
Foto: epa/Etienne Laurent

WASHINGTON: Inmitten der Coronavirus-Pandemie werden Millionen Amerikaner ihr wegen der Krise zeitweise deutlich erhöhtes Arbeitslosengeld verlieren. US-Präsident Donald Trumps Republikaner und die Demokraten im Kongress konnten sich bis Freitagmittag (Ortszeit) nicht auf eine Verlängerung der Erhöhung des Arbeitslosengeldes um 600 US-Dollar pro Woche verständigen. Die Ende März im Rahmen eines Corona-Konjunkturpakets beschlossene Erhöhung läuft in allen Bundesstaaten spätestens Freitagnacht aus.

Das Weiße Haus, die Republikaner und die Demokraten schoben sich gegenseitig die Schuld für das ersatzlose Auslaufen der großzügigen Arbeitslosengeldregelung zu. Die Demokraten im Repräsentantenhaus hatten bereits im Mai ein weiteres Konjunkturpaket in Höhe von rund drei Billionen US-Dollar beschlossen, die Republikaner im Senat fingen aber erst vor wenigen Wochen an, sich mit dem Thema zu befassen. Sie legten ein Paket in Höhe von einer Billion Dollar vor. Verhandlungen zu einem Kompromissvorschlag scheiterten aber.

Die Demokraten warnen, dass das Wegfallen der zusätzlichen Hilfe Millionen Amerikaner finanziell in Bedrängnis bringen dürfte. Selbst der Chef der US-Notenbank, Jerome Powell, hatte die Politik diese Woche aufgefordert, eine Anschlussregelung zu finden, weil Millionen Menschen angesichts der hohen Arbeitslosenquote weiter Unterstützung bräuchten. Analysten warnen, das Wegfallen der zusätzlichen Hilfe dürfte die beginnende Erholung der US-Konjunktur ausbremsen.

Die Arbeitslosenquote im Juni lag bei extrem hohen 11,1 Prozent. Vor der Zuspitzung der Pandemie in den USA im März hatte die Quote noch bei 3,5 Prozent gelegen. Zuletzt bekamen rund 17 Millionen Menschen reguläre Arbeitslosenhilfe.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Siam Fan 03/08/2020 23:46
@Michael Meier 03.08.20 10:55
Weltweit sterben jedes Jahr etwa 130mio Menschen pro Jahr.
Sie behaupten, 0,15 mio wären bis heute in der USA an Corona verstorben.
Das RKI sagt, es gibt in D keine Meldepflicht, deswegen sind das nur Schätzungen.
Ich schätze, das sind tatsächlich nur 0,05mio!
Bei den Infizierten schätze ich inkl Dunkelziffer auf 13,2 mio Amerikaner.
Lustig bleibt, bis vor ~3Monate wurden die Angstmacher als Verschwörungtheoretiker (VST) bezeichnet. Seit einigen Wochen hat man den Spieß umdedreht und bezeichnet die Menschen, die sachlich Bedenken äußern, als VST.
Am Wochenende kam die passende Antwort mit den CovIDIOTEN.
Jetzt kommen Sie Herr Meier und bezeichnen diese Menschen als "Idioten"!
Lassen Sie sich mal was neues einfallen!
Jetzt soll der Virus die "Halbe Menschheit dahinraffen.
Das wären etwa 3.800Millionen.
Gerade hatten Sie noch behauptet, es wären "Millionen", dann haben Sie aber behauptet, das hätten Sie nie geschrieben, sondern nur "1Million "
Also was denn jetzt?
@J. Haselhofer, was haben Sie gegen die demokratisch gewählte Partei der AfD.
Ich glaube (!), die Angstmacher hatten das sogar goutiert!
Jetzt treten maskierte Radikale bei den Demos auf, wie in China bei den Uiguren, in Hongkong, ..... .
Komisch, gell!
Schönen Tach noch!
Kurt Wurst 03/08/2020 23:44
Warum erwähnen Sie
die Rabatzmachenwoller zum Schluss, Herr Haselhofer? Ich bin davon überzeugt, dass diese Menschen einen großen Teil, wenn nicht den größten Teil ausmachen.
Joachim Haselhofer 03/08/2020 23:44
@Kurt Wurst
Da bin ich ganz bei ihnen. Halt der große Rest zum Schluss, wobei ich die Neo-Nazis und die Stuttgarter Wutbürger mit ihren gelben Stuttgart-21 Schildern noch gar nicht erwähnt habe. Diese Neu-Reichen kamen immer schon von ihren Villen in die Stadt runter, um Rabatz zu machen, weil´s ihnen mal wieder zu langweilig geworden ist. Auch Schilder wie gegen Impfpflicht, gegen Chips, Bill Gates und 5G waren in diesem "Karnevalsumzug des Irrsinns" zu sehen, berichtet mir ein Bekannter aus Berlin. Einige sogar kostümiert. "Sie gefährden die Gesundheit meiner Familie. Sie gefährden die Existenz meines Unternehmens. Ich habe es so satt". So endete sein Bericht. Gleichzeitig meldet das RKI immer neue Rekorde (heute Morgen 955 Neuinfektionen) und die Virologen warnen vor dem Herbst mit einer neuen, möglicherweise schlimmeren Welle. Das Treiben in Berlin macht mich wütend und ratlos. Alles bisher erreichte für die Katz? Bill Gates möchte ich zurufen: Du hast dein Virus falsch programmiert: nicht die Alten und Kranken sind das Ziel, sondern die Dummen und Blöden!!! Viele Probleme wären damit gelöst.
Kurt Wurst 03/08/2020 23:44
Rabatzmachenwoller
Ich bitte um Entschuldigung für die nicht gendergerechte Schreibweise. Es hätte wohl heißen müssen: Rabatzmachenwoller*Innen...oder so ähnlich.
Michael Meier 03/08/2020 23:44
Covit 19
Stand heute in den USA , 4.4.Millionen Infezierte und 150000 Tote. Bestättigte Fälle ! Und das bei einer Erkältung bzw. Grippe ? Wie viele müssen noch sterben bis die letzten Idioten begreifen dass dieses Virus ohne Impfung die halbe Menschheit hinraffen kann ?