In Krise viel Bereitschaft zu globaler Solidarität

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel trägt eine schützende Gesichtsmaske. Foto: epa/Yves Herman
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel trägt eine schützende Gesichtsmaske. Foto: epa/Yves Herman

BERLIN: Die Corona-Krise lässt sich aus Sicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nur mit internationaler Solidarität und Zusammenarbeit bewältigen. «Nur wenn wir auf diese globale Bedrohung globale Antworten finden, haben wir die Chance, aktuell und künftig Pandemien zu besiegen. Das gilt insbesondere bei einer wachsenden Weltbevölkerung», sagte die Kanzlerin in ihrer am Samstag veröffentlichen wöchentlichen Videobotschaft.

Deswegen unterstütze die Bundesregierung die Anstrengungen im Kampf gegen das Coronavirus, und Deutschland beteilige sich «an den Programmen der internationalen Organisationen, allen voran WHO, IWF und Weltbank», betonte die Kanzlerin. Darüber hinaus helfe Deutschland vielfältig in den Bereichen Gesundheit und Forschung - auch um zu einer globalen und gerechten Verteilung von Impfstoffen, Medikamenten und Diagnostika zu gelangen.

Sie sehe in vielen Staaten eine «große Bereitschaft, diese Herausforderungen gemeinsam anzugehen», sagte Merkel. Das stimme sie hoffnungsvoll.

Die USA hatten vergangene Woche offiziell ihren Rücktritt aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eingereicht. US-Präsident Donald Trump macht der WHO schwere Vorwürfe im Umgang mit der Pandemie: Er beschuldigt die Organisation, zu spät über die Gefahr des Coronavirus informiert zu haben und unter der Kontrolle der chinesischen Regierung zu stehen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Jürgen Franke 13/07/2020 11:27
Herr Auer, Politik findet aus meiner
Sichtweise im Parlament eines Landes statt. Ich habe auch bisher nicht den Eindruck, dass die Medien an diesem Thema besonderes Interesse haben.
Jürgen Franke 13/07/2020 01:21
Herr Auer, sorry das A steht
selbstverständlich für Außerpartamentarischer Corona Untersuchungsausschuß. Die Österreicher haben einen deratigen Ausschuß ergerichtet, nach meinen Informationen. Es wäre sehr zu begrüßen, wenn sich die Opposition in Deutshland sich dazu einigen könnten, um nicht ganz in der Versenkung zu verschwinden.
Frank Matthias 13/07/2020 01:18
Herr Trump beschwert sich zu spät durch die WHO informiert worden zu sein.
Warum hat er dann, als er informiert war, nicht gehandelt, sondern alles heruntergespielt, warum handelt er auch jetzt nicht konsequent um die Gefahren einzudämmen, warum nicht?

Einer der bei Anderen immer gerne von Fakenews spricht, sollte sich mal an die eigene Nase fassen. (Der :Twitterpräsident")

Und wer den gewollten Bevölkerungsrückgang als angebliches politisches Ziel betrachtet , dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.
Die " Große Verschwörungstheorie" ist so absurd, daß man nur laut lachen kann.

Schönen Abend noch.
Hermann Auer 13/07/2020 01:07
@Jürgen Franke
Den ACU mit der APO und der daraus entstandenen RAF zu vergleichen, ist hanebüchen. Es sind Ärzte, Rechtsanwälte und Wissenschaftler aller nötigen Fachrichtungen und keine Studenten am Werk. Da jeglicher parlamentarische Diskurs fehlt und das Grundgesetz außer Kraft gesetzt wurde, ist es die Pflicht des Souveräns (also des Volkes), so einen Diskurs zu starten, wobei jeder hierzu eingeladen ist. Das hat mit der APO der Sechziger Jahre nichts gemein. Ganz nebenbei: ein Aluhut ist mir allemal lieber als ein Stahlhelm. Über die Sinnhaftigkeit der noch verbliebenen Maskenpflicht lässt sich trefflich streiten. In meinen Augen ist es der berühmte Geßlerhut (... dort auf der Stange ...), der das Vorspiel zum Apfelschuss bildete - so nützlich wie ein Gartenzaun gegen einen Mückenschwarm. Dass aber die Sinnhaftigkeit des Lockdown untersucht werden muss, ist Pflicht, denn es sind weltweit Tausende in der Folge dieser überzogenen Maßnahme verstorben und es werden noch viel mehr daran sterben (z.B. verschobene Operationen, unterlassene Vorsorgeuntersuchungen, Selbstmorde wegen zerstörter Lebenswerke ...). Auch diesen Leuten gegenüber ist unsere Empathie gefordert!
Hermann Auer 13/07/2020 01:07
@Jürgen Franke
Zitat: "ACU heißt übersetzt: Parlamentarischer Corona Untersuchungsausschuß". Nein! Im Gegenteil. "Außerparlamentarischer" Corona Untersuchungsausschuss. Und damit wohl ohne Gesetzeskraft nach Ihrer Argumentationskette.