Malaysischer König dankt vorzeitig ab

Archivbild: epa/Fazry Ismail
Archivbild: epa/Fazry Ismail

KUALA LUMPUR (dpa) - Der König von Malaysia, Sultan Muhammad V., hat nach nur zwei Jahren abgedankt. Er wolle in sein heimatliches Sultanat Kelantan im Norden Malaysias zurückkehren, teilte er in einer am Sonntag veröffentlichten Mitteilung mit.

Der 49-Jährige saß erst seit Mitte Dezember 2016 auf dem Thron des mehrheitlich muslimischen südostasiatischen Landes. Die Gründe seines Verzichts waren zunächst nicht bekannt. Seit Anfang November befand er sich in ärztlicher Behandlung. In der Zeit gab es Berichte über eine Hochzeit mit der russischen Schönheitskönigin Oksana Voevodina in Moskau.

Der König hat in Malaysia repräsentative Funktionen. Das Land ist eine Wahlmonarchie, die neun Sultane wählen alle fünf Jahre einen der Ihren zum Staatsoberhaupt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.