Der Niederländische König sagt Sorry

Foto: epa/Achmad Ibrahim/Pool
Foto: epa/Achmad Ibrahim/Pool


JAKARTA: Der König der Niederlande hat sich für die „exzessive Gewalt“ gegen die einheimische Bevölkerung während der holländischen Kolonialherrschaft in Indonesien entschuldigt.

Er entschuldige sich in dem „vollen Bewußtein für das Leid und den Schmerz, den die betroffenen Familien bis heute empfinden“, zitierten indonesische Medien aus einer Erklärung König Willem-Alexanders. Der Monarch hielt sich in der ersten Märzhälfte zusammen mit seiner Gattin Königin Maxima zu einem viertägigen Staatsbesuch in Indonesien auf. Als Niederländisch-Indien war Indonesien seit etwa 1600 fast 350 Jahre lang eine holländische Kolonie. Während ihrer Herrschaft verübten die Holländer eine Reihe grausamer Massaker an der Bevölkerung. 1947 erklärte Indonesien seine Unabhängigkeit, die von dem Königreich der Niederlande aber erst nach einem langen blutigen Kampf im Dezember 1949 anerkannt wurde.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.