Khun Wang - Naturbeobachtungen und Agrotourismus

Eine bezaubernde Bergregion unter der Schirmherrschaft des Königs

Khun Wang - Naturbeobachtungen und Agrotourismus
Khun Wang - Naturbeobachtungen und Agrotourismus

THAILAND: An diesem wunderschönen Ort wurden in der Vergangenheit hauptsächlich Pflanzen kultiviert, die bei der Drogenproduktion Verwendung finden. Im Rahmen von Projekten Seiner Majestät des Königs wurden dort jedoch große Anstrengungen unternommen, anders geartete landwirtschaftliche Anbauprodukte einzuführen, die den Bergvölkern von Ban Khun Wang ein vergleichbares oder sogar höheres Einkommen sichern können. Zudem wurde die touristische Entwicklung vorangetrieben, so dass sich die Region zu der populären Besucherattraktion "Khun Wang" entwickelt hat.

Eingebettet in den Doi Inthanon Nationalpark, liegt Khun Wang, wo das Königlich Landwirtschaftliche Forschungszentrum von Chiang Mai gegründet wurde. Um nach Khun Wang zu gelangen, benötigen Sie einen Pkw, entweder einen eigenen oder einen Wagen, der am Eingang des Doi Inthanon Nationalparks gemietet werden kann. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, an geführten landwirtschaftlichen Exkursionen oder begleiteten Naturausflügen teilzunehmen und die dort beheimateten unterschiedlichen Kaltwitterungs-Pflanzenarten zu bestaunen, oder den Obstgärten einen Besuch abzustatten, um von den köstlichen Säften zu probieren, die dort während der warmen Jahreszeit hergestellt werden. Das Forschungszentrum verfügt über mehrere Vorführgelände. Wenn Sie Khun Wang während der Obsterntezeit besuchen, werden Sie anlässlich einer geführten Tour in den Obstplantagen die Möglichkeit haben, die frischen Früchte direkt vom Baum zu pflücken und zu kosten. Es werden u.a. Birnen, Pflaumen, Aprikosen, Nektarinen und Erdbeeren angebaut, allesamt süß und lecker. Zudem befinden sich in dem Gebiet eine große Anzahl endemischer Vogelarten, die inmitten der großen Bäume leben, deren Blätter sich entsprechend der unterschiedlichen Jahreszeiten verfärben.

Blumen, Obst und Kaffee prägen das Bild

Während der kühlen Jahreszeit, in den Monaten Januar bis Februar, können die blühenden Sakura-Blumen und die Mother-Tiger-Blumen bewundert werden, die Khun Wang mit ihren pinkfarbenen Blütenblättern sein typisch charmantes Aussehen verleihen, für das es bekannt ist. Passend dazu gibt es bei den Einheimischen auch ein Sprichwort: "Auch wenn Du nicht verliebt bist, kann sich die Welt um Dich herum in Rosa zeigen." Eine weitere Touristenattraktion der Region ist das Arabica-Kaffee-Forschungszentrum, umgeben von der größten Kaffeeplantage Thailands. Während der Blütezeit der Kaffeepflanzen erfreuen Myriaden von weißen Blüten das Auge, und ein Duft, der an Wald-Jasmin erinnert, liegt betörend in der Luft. Auch köstlicher Kaffeeduft ist dort ein ständiger Wegbegleiter, und der Kaffee kann im Institut gratis verkostet werden.

Die Region hat den Wandel von einer zerstörten Waldregion, deren Bevölkerung vom Drogenanbau lebte, zu einem natürlich ausbalancierten, landwirtschaftlich-touristisch geprägten Gebiet erfolgreich vollziehen können. Diesen Prozess hat die Region den Projekten Seiner Majestät des Königs von Thailand zu verdanken, die der Bevölkerung neue Antriebskraft und neuen Mut gegeben und sie in die Lage versetzt haben, ein würdevolles Leben abseits von Drogen zu führen.

Wer sich für einen Besuch von Khun Wang interessiert, sollte die Behörden eine Woche im Voraus informieren, damit Führungen entsprechend vorbereitet werden können. Die Pforten des Königlich Landwirtschaftlichen Forschungszentrums von Khun Wang sind für Besucher täglich von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Es gibt vier Unterkünfte für jeweils vier bis acht Personen und zwei Campingplätze vor dem Verwaltungsgebäude, die circa 100 Park-Gästen Platz bieten. Essen kann man dort zu angemessenen Preisen, wobei den gesamten Tag über frischer Arabica-Kaffee gratis serviert wird. Vorausbuchungen können unter Tel.: 053-114.133 oder 053-114.136 getätigt werden.

Reisen nach Khun Wang

Ban Khun Wang liegt im Gebiet des Doi Inthanon Nationalparks, Moo 12, Tam­bon Mae Win, Mae Wang Bezirk, Chiang Mai Pronvinz.

Route 1: – Von Chiang Mai aus entlang der Chiang Mai-Hod Road Nr. 108 den San Patong Bezirk durchqueren, weiter geradeaus und rechts in die Ban Khun Klang Road Nr. 1009. Vor dem Kilometer 31 rechts abbiegen zum Bürogebäude des Doi Inthanon Nationalparks, weiter geradeaus über circa 15 Kilometer bis zum Zentrum. Die Gesamtdistanz von der Stadt bis zum Zentrum beträgt 106 Kilometer, bei einer Reisezeit von etwa 2,5 Stunden.

Route 2: – von Chiang Mai kommend entlang der Chiang Mai-Hod Road Nr. 108, durch den Hang Dong Bezirk; an der Straßenkreuzung nach rechts abbiegen und weiter in Richtung der Gemeinde Ban Kard im San Patong Bezirk, Straße Nr. 1013; geradeaus weiter für circa 47 Kilometer und dann links nach Ban Hua Kiang abbiegen und dem Straßenverlauf für weitere 16 Kilometer folgen. Die gesamte Fahrzeit beträgt circa 86 Kilometer, die Reisezeit 2,5 Stunden.

Anmerkung: Es ist ratsam, für die Anreise einen Pick-up oder ein allradgetriebenes Fahrzeug zu benutzen. Öffentliche Verkehrsmittel stehen auf der Route Inthanond – Ban Khun Klang zur Verfügung. Der Parkplatz befindet sich vor dem Phra That Srichomthong Tempel.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.