Kauft nur bei Muslimen

Foto: Twitter/@ManPin
Foto: Twitter/@ManPin

KUALA LUMPUR: Als „idiotisch“, „unreif“ und „blödsinnig“ verurteilte der Verband der Armeeveteranen die Kampagne islamischer Gruppen zum Boykott nicht-muslimischer Geschäfte.

Diese „Kauft nur bei Muslimen“-Kampagne stelle eine „Gefahr für die Wirtschaft des Landes“ dar, sagte der pensionierte Brigadegeneral und Vorsitzende der Veteranenvereinigung „Patrioten“ Mohamed Arshad Raji gegenüber malaysischen Medien. Malaysia ist ein multiethnisches und multireligiöses Land. Islamische Gruppen hatten Anfang September die „buy Muslim-made products first“-Kampagne gestartet. Die islamistische Partei PAS wies den Vorwurf des „Rassismus“ zurück „Kauft muslimische Produkte zuerst“ sei vielmehr „inklusiv“, weil sie die Wettbewerbsfähigkeit vor allem der kleinen und mittleren muslimischen Unternehmen stärke. Etwa 60 Prozent der Bevölkerung sind ethnische Malaien, die dem Islam angehören.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.