Kambodschanischer Journalist festgenommen

Kambodschanischer Journalist festgenommen

PHNOM PENH: Die Organisation Reporter ohne Grenzen hat die Freilassung eines kambodschanischen Journalisten gefordert, der festgenommen wurde, nachdem er einen Spruch des Premierministers in der Corona-Krise zitiert hatte. Es handle sich um einen «absolut kafkaesken Fall». Der Chef der Nachrichtenseite TVFB, Sovann Rithy, habe den Regierungschef Hun Sen korrekt wiedergegeben, betonte Reporter ohne Grenzen am Donnerstag. Hun Sen hatte demnach über Motorrad-Taxifahrer gesagt, diese sollten ihr Fahrzeug verkaufen, wenn sie bankrott seien, die Regierung könne nicht helfen.

Die Polizei warf dem Journalisten vor, die soziale Sicherheit zu gefährden und zum Chaos anzustiften. Das Informationsministerium erklärte laut einem kambodschanischen Medienbericht, Rithy habe gegen die Lizenzbedingungen des Nachrichtenportals verstoßen. Die Lizenz wurde ausgesetzt. Rithy habe die scherzhaften Bemerkungen des Premiers gezielt zitiert.

Das südostasiatische Land wird mit harter Hand regiert, Hun Sen ist seit 35 Jahren an der Macht. In der weltweiten Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen rangiert Kambodscha auf Platz 143 von 180.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 12.04.20 19:10
Lieber Michael, das machst Du ganz richtig,
denn Bewegung an der frischen Luft ist wichtig für Dein Immunsystem. Mein Bewegungsdrang decke ich jetzt mit Radfahren durch diese Geisterstadt. Alle Hotels und Restaurants sind geschlossen
Michael Meier 12.04.20 16:58
@ NKl Nachtrag
Ich bin froh gerade jetzt im Isaan zu sein . Obwohl unser Golfplatz zu ist darf ich jeden Morgen ALLEINE spielen und in unserem Städtchen nur vereinzelte Covit19 aufgefallen .
Michael Meier 12.04.20 16:57
@ NKL
Lieber Jack , ich wollte nur ausdrücken dass Pressefreiheit nicht meßbar ist und meine Fragen blieben natürlich unbeantwortet . 1/2 schwanger geht nicht . Wer ist letzter Afganistan oder Nord Korea ? Wie vergleicht man Schweden mit Norwegen ? Verstehst was ich meine ? Ich bin jetzt viel zu Hause und hab viel Zeit mich mit so´n Quatsch zu beschäftigen :-))) Gruß nach Spanien oder wo auch immer du dich jetzt gerade aufhälst .
Enrico Fantauzzi 12.04.20 16:53
@Michael Meier
Siehe die Website Reporter ohne Grenzen unter Methodologie. Das sollte Ihre Frage nach den Messkriterien umfassend beantworten. Mit einer 10 Sekunden-Internetsuche hätten Sie das selber herausfinden können.
Norbert Kurt Leupi 12.04.20 14:59
Einfach un-... Herr Michael Meier
glaublich ? Alles was die Welt bewegt und im öffentlichen Interesse steht negierst Du als Schmarren , Blödsinn , Wahnsinn ,Schwachsinn oder Quatsch ! Dein abgeschottetes Leben im so schönen Isaan zeigt langsam seine Wirkung ! " Von der Wiege zur Bahre " ! 555
Michael Meier 12.04.20 09:02
@ Jack
Eine Ranking für Pressefreiheit , wer kommt auf solchen Schwachsinn ? Wie wird sowas gemessen , mit einer Waage , Meßlatte oder Wasserwaage ? Wie vergleicht man Schweden mit Norwegen oder CH ? Einfach unglaublich 555
Norbert Kurt Leupi 12.04.20 00:38
13.Platz / Herr H.D.Volkmann
Da haben Sie allerdings recht ! Denn nach dem 13.Platz folgen nochmals 182 Länder die von der UN als Länder
mit " völkerrechtlicher Staats-Qualität " einstufen , aber das Wort DEMOKRATIE weniger in den Mund nehmen als die BRD !
Norbert Kurt Leupi 11.04.20 21:37
Meinungs- und.../ Herr E.Fantauzzi
Redefreiheit ! Der 6. Platz der CH ist auch kein Spitzenplatz , aber immerhin gibt`s noch ein Diplom und es sind nur 5 andere Länder vor uns ( meist Skandinavische) ! Auch bei uns sind Blogger , Whistleblower , Bürger - und Investigativjournalisten der Regierung, den Lobbyisten und Grossindustriellen ,ein Dorn im Auge ! Einige Staaten haben sogar entdeckt , den rasanten und wachsenden Einfluss von Internetmedien etc. einzudämmen - und das auf halbdemokratischem Weg oder zumindest im Einklang mit dem Gesetz ! Statt Befehlen aus dem Info-Ministerium oder " willkürlichen Festnahmen von Investigativ-Journalisten " werden nun die sozialen Medien besteuert ! Regierungen auf allen Kontinenten haben einen Weg gefunden ,Rede- , Meinungsfreiheit und Zugang zu Informationen mit Zensur oder auf " gemässigte Weise " einzuschränken oder auch ganz zu verbieten ! That`s it !
See You 11.04.20 21:19
@Enrico Fantauzzi
Ich hatte das nicht auf die Schweiz oder generell Schweizer gegenüber Deutschland bezogen, sondern auf "Hinabschauer" mit tlw. doch etwas konfuser Argumentation! Ansonsten stimme ich Ihren Ausführungen vollumfänglich zu!
Hans-Dieter Volkmann 11.04.20 19:58
N.K.Leupi
Herr Leupi, wenn möglich immer die Verhältnismäßigkeit beachten. Platz 13 bei hunderten von Nationen ist doch hervorragend.
Michael Meier 11.04.20 11:37
@ Frank
Alles klar , und was hat es mit uns Residenten zu tun ? Sagenhaft !
Enrico Fantauzzi 11.04.20 11:28
@See you / Leupi
Die Schweiz rangiert auf dieser Liste auf Platz 6. Da müssen wir Schweizer gegenüber unseren unmittelbaren Nachbarn keine Minderwertigkeitskomplexe entwickeln. Wir können aber auch nicht stolz auf diese Position sein und sollten deshalb nicht auf andere hinabschauen, sondern uns alle an Position 1 orientieren. Bleibt gesund und friedlich, Leute.
SeeYou 11.04.20 01:12
@Leupi
Mit Platz 13 können wir ganz gut leben! Im Gegensatz zu manch anderern Zeitgenossen, die wohl an diversen Minderwertigkeitskomplexen, oder was auch immer, leiden! Deren "Rangierung" (??) liegt wohl wesentlich tiefer!
Norbert Kurt Leupi 10.04.20 23:13
Pressefreiheit / Herr Frank Matthias
Gemäss " Reporter ohne Grenzen " belegt Deutschland nur Platz 13 in der Rangierung der Presse- und Meinungsfreiheit ! Vom Land der Dichter und Denker zu obrigkeitshörigen Untertanen der politischen Meinungs-Lenker ! Also hoffen wir , dass sie nicht in diesem Land wohnen !!!
Frank Matthias 10.04.20 19:55
Journalismus
Ich hoffe nie in einem Land leben zu müssen in dem Pressefreiheit als gefährlich angesehen und bestraft wird.