Marcel Schrötter bei Moto2-WM-Lauf in Jerez auf Rang zehn

Foto: epa/Martin Divisek
Foto: epa/Martin Divisek

JEREZ: Marcel Schrötter hatte beim Grand Prix von Andalusien im spanischen Jerez mit dem Ausgang des Rennens in der Moto2-Klasse nichts zu tun.

Der 27 Jahre alte Pflugdorfer landete am Sonntag im dritten WM-Lauf der Saison mit über 20 Sekunden Rückstand auf Sieger Enea Bastianini aus Italien abgeschlagen auf dem zehnten Rang. Schrötter war eine Woche zuvor an gleicher Stelle beim Re-Start der WM-Serie nach monatelanger Zwangspause wegen der Corona-Pandemie gestürzt und ausgeschieden. Bastianini verwies seine Landsleute Luca Marini und Marco Bezzecchi auf die Plätze zwei und drei. Die WM-Führung behauptete der Japaner Tetsuta Nagashima.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.