In Hua Hin hat das Barcenter Bintabaht weiter geöffnet

Foto: 77kaoded
Foto: 77kaoded

HUA HIN: In dem Touristenort haben Schulen, Kinos und Hahnenkampfarenen wegen des Coronavirus-Ausbruchs geschlossen – nicht aber Bars und Clubs.

Anders als in Bangkok, Pattaya und Phuket konnten gestern die Touristen weiterhin die Soi Bintabaht aufsuchen, das Barzentrum Hua Hins. Gäste werden allerdings kontrolliert; wer beim Screening eine höhere Temperatur als 37,5 Grad aufweist, darf die Straße nicht betreten. Um die Verbreitung des Coronavirus zu stoppen, führte Bürgermeister Noppaporn Wuthikun 100 städtische Arbeiter an, die die Soi Bintabaht und weitere Straßen desinfizierten. Laut dem Bezirkschef Thanon Phanpheephat hat es in der Küstenstadt bisher zwei Covid-19-Fälle gegeben. Ein chinesischer Tourist und ein Taxifahrer hätten sich inzwischen erholt. 27 ausländische Urlauber stünden auf der Beobachtungsliste. An alle Bars, Geschäfte und Restaurants geht Thanons Bitte, das Personal auf das Virus zu screenen und Handgel für die Gäste bereitzuhalten.

Inzwischen haben auch die Provinzen Chiang Mai, Nakhon Ratchasima, Ubon Ratchathani und Nonthaburi das Entertainment, Kinos, Fitnesscenter, Spas, Massagegeschäfte und Hallenspielplätze für 14 Tage geschlossen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Martin Reinhart Berger 21/03/2020 01:27
Corona
Ich glaube, viele haben den Schuss in Thailand noch nicht gehört. Gestern bin ich mal durch die bekannten Sois gefahren, Soi 6,7,8, Soi Honey und auch durch die Walking Street. Die meisten haben dicht gemacht, aber Massagen waren noch offen und auf meine Frage, ob sie nicht hätten schliessen müssen, lachten die Ladies nur dümmlich. Auch sassen in der Soi 6 in einer bar viele thai Girls und Boys zusammen beim Whiskey und feierten ( wahrscheinlich ihren Untergang, siehe Titanic damals). Thailand hat viel zu viel Zeit versäumt und ich denke auch, dass das Gesundheitssystem schnell an seine Grenzen kommt, wenn es schlimmer wird und es wird schlimmer werden. Mai pen rai....das wird wohl hier auch nicht mehr helfen und die angekündigte landesweite Gebetszeremonie wird hoffentlich nicht eng beieinander sitzend gemacht, ansonsten gute Nacht!
Ralf Gerlinger 20/03/2020 14:30
Bintabath in Hua Hin
Da wir gestern Abend in der Soi Bintabath in Hua Hin waren, kann ich mitteilen, dass auch dort alle Bars und Massagesalons geschlossen sind und die (relativ wenigen) Touristen durch die Straßen laufen wie ferngesteuert.
Bernd Berger 20/03/2020 13:11
Nachtleben wichtiger ???
NEIN,ich Denke eher das es da wie immer um,s Geld geht,weil einflussreiche Leute eben auch ins Nachtleben investiert haben! Das ist aber sicher nicht nur auf Hua Hin anwendbar !!
Ingo Kerp 20/03/2020 11:57
Da scheint wohl das Nachtleben in Hua Hin wichtiger zu sein als die Vorsorge.