Huawei: Können Android in Smartphones schon jetzt ersetzen

Foto: epa/Jerome Favre
Foto: epa/Jerome Favre

PEKING (dpa) - Huawei wäre nach eigenen Angaben schon jetzt in der Lage, in seinen Smartphones das Google-System Android durch seine eigene Software zu ersetzen.

Der chinesische Smartphone-Anbieter und Netzwerk-Ausrüster stellte am Freitag sein Betriebssystem mit dem Namen Harmony OS vor, dass auch in Computern, Tablets und anderen Geräten laufen soll. Huawei könnte den Zugang zu Android verlieren, weil der Konzern von US-Präsident Donald Trump unter Hinweis auf Sicherheitsbedenken auf eine schwarze Liste gesetzt wurde.

Mit Harmony OS könnte Huawei aber auch eine vollwertige Alternative zu Android etablieren: Die Software wird genauso wie das Google-System quelloffen für alle zugänglich sein. Das hatte seinerzeit den Aufstieg von Android zum meistbenutzten Smartphone-System mit mehr als 80 Prozent Marktanteil beflügelt. Auch in China laufen die meisten Smartphones mit Android - wenn auch im Gegensatz zum Westen ohne Google-Dienste.

Vorerst sei die Priorität von Huawei aber, Android zu nutzen, um das Ökosystem aus Apps und anderen Diensten nicht aufzuspalten, sagte Huawei-Manager Richard Yu auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz des Konzerns. China ist der größte Smartphone-Markt der Welt - und das US-Vorgehen gegen Huawei hatte dort vor dem Hintergrund des Handelskonflikts zwischen den beiden Ländern auch eine Patriotismus-Welle bei der Technik-Auswahl ausgelöst.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
TheO Swisshai 15/08/2019 14:30
@Karl Schindler / Überwachung
Was wollen Sie eigentlich sagen, außer dass Sie die Geräte von Huawei aus irgendeinem persönlichen Grund nicht mögen ? Ihr Kommentar ist ziemlich unklar und Herr Stevens wegen seines Kommentar gleich so anzugreifen und als Verschwörungstheoretiker hinzustellen ist auch völlig daneben. Seine Vermutung, dass Handys ( egal welches Betriebssystem ) auch in D abgehört werden ist überhaupt nicht abwegig, er hat ja nicht gesagt von wem. Dass mindestens die NSA dies in Deutschland tut, ist ja sogar bewiesen, dass die Chinesen jetzt alle Huawei - Geräte überwachen ist jedoch nur eine Behauptung respektive Verunglimpfung von Ihnen. Die deutsche Kanzlerin und der französische Präsident hatten ja so viel ich weiß keine Huawei Handys als sie vom US_Geheimdienst überwacht wurden. Haben Sie schon mal in der Software Entwicklung gearbeitet ? Ich nicht, deshalb verstehe ich wohl auch nicht, wieso die Chinesen JETZT plötzlich problemlos ALLE Huawei-Besitzer überwachen können, denn "JETZT ALLE" würde ja bedeuten, auch die, die bereits ein Huawei-Gerät mit dem Android-BS besitzen oder nutzen. Sie haben übrigens von einem "weiteren" Grund gesprochen, was ist denn überhaupt der "anderere" Grund ?
Karl Schindler 14/08/2019 18:57
Herr Stevens' Verschwörungstheoretiker
Wie gut kennen Sie Android oder iOS? Haben Sie schon mal in der Software Entwicklung gearbeitet? Zumindest Android ist je nach Brand ein bisschen schwieriger deutsche Trojaner einzubauen. Wenn Sie wenigstens mit NSA argumentiert hätten... Android ist technisch gesehen Open Source, allerdings wie gesagt, können die Firmen es anpassen. Bei der Anzahl an verschiedenen Android Phones Anbietern, ist das allerdings nicht so einfach wie bei Huawei's eigenem OS. Bei iOS handelt es sich um ein geschlossenes Betriebssystem und ja klar, hier könnte die NSA die Finger drin haben (Möglichkeitsform!). Nicht im Kernel eingebaute Trojaner (was wie gesagt bei Android für länderspezifische Geheimdienste, einschliesslich NSA ziemlich aufwendig ist) können relativ leicht entdeckt und entfernt werden. Incl. des chinesischen Überwachungsapp (war ein Artikel darüber kürzlich im Tagesanzeiger) das bei Grenzübertritt installiert wird, ein App eben und das kann man entfernen.
Wilfried Stevens 12/08/2019 03:30
Herr Schindler naiv ?
Meine Sie etwa, in DE wird nicht überwacht etc....lach mich schlapp... sorry..
Karl Schindler 11/08/2019 16:42
kein huawei
ein weiterer grund huawei zu meiden, jetzt kann china problemlos alle huawei besitzer überwachen, trojaner bereits eingebaut...