Hoffen auf Februar

Reuters-Journalisten in Myanmar seit einem Jahr in Haft

Foto: epa/Lynn Bo Bo
Foto: epa/Lynn Bo Bo

Es ist bereits über ein Jahr her, dass die Reuters-Reporter Wa Lone (l.) und Kyaw Soe Oo (r.) in Myanmar unter fadenscheinigen Gründen verhaftet wurden. Trotz Protes­ten aus aller Welt sitzen sie immer noch hinter Gittern. Was macht Nobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi? 

YANGON: Die Leute, die Wa Lone schon länger kennen, schildern ihn als jemanden, der sich nicht entmutigen lässt. Im Gefängnis von Myanmars ehemaliger Hauptstadt Yangon bringt der Reporter der Nachrichtenagentur Reuters seinen Mithäftlingen jetzt Englisch bei. Er pflegt einen kleinen Garten, und er hat in seiner Zelle ein Kinderbuch geschrieben: „Jay Jay, der Journalist“. Es geht um einen Schüler, der in seinem Dorf einen Umweltskandal aufdeckt.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.