Höheres Vertrauen in die Wirtschaft

Schaufensterdekoration in einer Bangkoker Shopping Mall. Foto: epa/Rungroj Yongrit
Schaufensterdekoration in einer Bangkoker Shopping Mall. Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Der von der thailändischen Handelskammer ermittelte Vertrauensindex für die Wirtschaft verzeichnete im August den ersten Anstieg seit 12 Monaten. Der Index stieg von 31,8 im Juli auf 32,6.

Der positive Faktor, der zur Erhöhung des Vertrauensindexes beitrug, waren die steigenden Preise für landwirtschaftliche Produkte wie Ölpalme, Kautschuk, Reis und Mais. Das führte dazu, dass Landwirte zunehmend in Pick-ups und Elektrogeräte investierten. Die Mehrheit der Befragten war der Ansicht, dass die thailändische Wirtschaft ihren Tiefpunkt - im zweiten Quartal 2020 - bereits überschritten hat und sich dank der Lockerung der Beschränkungen der Regierung während der Covid-19-Situation langsam erholt.

Die Handelskammern landesweit erwarten, dass die „Let's Go Halves"-Kampagne der Regierung, die darauf abzielt, den Kauf von Konsumgütern zu fördern, indem sie 50 Prozent der Produktpreise subventioniert und zusätzlich 1.500 Baht an Inhaber staatlicher Sozialversicherungskarten ausgibt, dazu beitragen wird, in den nächsten drei Monaten 150 bis 200 Milliarden Baht in die Wirtschaft zu pumpen. „Diese beiden Maßnahmen dürften dazu beitragen, die Schrumpfung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im vierten Quartal um 2 bis 3 Prozent zu verringern. Wir schätzen, dass das BIP im Jahr 2020 bei minus 7,5 bis minus 8,5 Prozent liegen und sich bis zum Ende des ersten Quartals 2021 um 0 bis 2 Prozent verbessern wird", sagte Thanawat Polvichai, der Direktor des Zentrums für Wirtschafts- und Geschäftsprognosen der Universität der thailändischen Handelskammer.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Francis Light 19.09.20 22:42
@Markus
Genau, es geht darum, dass Gestik und Mimik als Kommunikationsmittel beim Text wegfallen. Das wird tw. eben durch Emoticons (Smilies) in Text- oder Grafikform wettgemacht.

Ich finde deinen abschliessenden Vorschlag hervorragend. Ein trockener Hals ist nicht gut. Shook dee kap!
Ling 19.09.20 20:22
Berichte....
... über höheres Vertrauen in die Wirtschaft wird es wohl bald nicht mehr geben, wenn sich das Land nicht baldigst öffnet. Dann kann es ganz schnell vorbei sein mit einem angeblich überschrittenen Tiefpunkt und es geht ein ganz großes schwarzes Loch auf.
Joachim Haselhofer 19.09.20 19:22
@Norbert
Super Norbert. Auf die Antwort habe ich eigentlich schon gewartet. Mehrheit ist nicht Mehrheit und für jeden aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Du hast den tieferen Sinn des Satzes von Kosto (zum Nachdenken) nicht verstanden. Die Mehrheit hat auch meistens Recht. Ich denke da an unsere beneidenswerte Eidgenossen, mit ihrer Direkten Demokratie. 86% der Dt. Bevölkerung stimmt den Maßnahmen zu. Und fast alle Wissenschaftler und Ärzte, die wohl nicht aus ihrem Bauchgefühl heraus ihre Entscheidungen treffen.
Im übrigen stimme ich Markus zu: Prost! Der gemütliche Teil des Abends beginnt. BL-Fußball!
Norbert Schettler 19.09.20 17:44
@Joachim
Als Mitstreiter von Harry Fischer fühle ich mich zwar nicht, ich spreche wie viele andere auch, nur für mich. Ich erinnere mich aber an einige Kommentare von Dir, wie zufrieden die MEHRHEIT der Leute, also ganz viele, in D mit den Massnahmen der Regierung waren und sind. Und die rennen alle zur Schlachtbank?
Da muss ich gar nicht nachdenken, komme aber leicht ins grübeln.
Markus Boos 19.09.20 17:44
@ Harry @ Joachim
Ihr seid da wohl auf einem Missverständnis unterwegs.
Aus neutraler Sicht sehe ich weder dich Harry oder auch dich Joachim als unangenehme Teilnehmer in diesem Forum. Da gibt es andere.
Es gilt zu beachten, dass ein geschriebenes Wort weder Betonung noch Mimik kennt. Diesem Umstand versuche ich jeweils Rechnung zu tragen. Was mir bei gewissen Teilnehmern hier nicht immer gelingt. Leider.

Ich schlage vor, dass wir ein hübsches Fläschchen öffnen, anstossen und damit den trockenen Hals pflegen.

Ich grüsse euch. Sehr zum Wohl und bleibt gesund