Frankfurter Flugbetrieb nach Drohnensichtung vorübergehend ausgesetzt

Foto: epa/Armando Babani
Foto: epa/Armando Babani

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Wegen der Sichtung einer Drohne hat der Frankfurter Flughafen am Freitag für knapp eine halbe Stunde seinen Betrieb eingestellt.

Zwischen 17.16 Uhr und 17.45 Uhr habe kein Flugzeug starten und landen dürfen, sagte ein Fraport-Sprecher. Nach dem Prinzip «Safety First» sei der Flugbetrieb bis zur Klärung der Sicherheit eingestellt worden. Die Drohne sei dann im Süden des Flughafens von der Bundespolizei nicht mehr gesichtet worden. Daraufhin habe man den Flugverkehr wieder aufnehmen können. Zuvor hatte der Flughafen-Betreiber von zwei Drohnen gesprochen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Comments

For independent topics please send a readers letter to us. General Comment Discussion

required fields

No comments found. Be first to write a comment.