Food-Panda-Kamikaze in Hua Hin

Food-Panda-Kamikaze in Hua Hin

An den Motorradboten eines Essenslieferdienstes mit einem ansonsten eher gemächlichen Tier im Logo scheinen risikofreudige Rennfahrer verlorengegangen zu sein, findet ein Leser:

Als Neuankömmling in Thailand kann man sich schwer vorstellen, selbst ein Motorrad durch den Verkehr zu steuern. Unerschrockene Thais und vermehrt auch Farangs steuern ihre Motorräder in halsbrecherischer Manier durch den Verkehr. Man mag es kaum glauben, dass es noch schlimmer geht: Denn die pinkfarbigen Rowdies des Food-Panda-Lieferdienstes toppen alles! Es muss schon ein Genuss sein, mit einem Becher gesüßtem Eiswasser für 25 Baht bis 15 Kilometer durch die Stadt zu brettern. Hoffentlich schaltet der Konkurrent Grab einen Gang runter!

Ernst Höhn


Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Jürgen Franke 16/01/2020 11:48
Wie die Thais ihr Moped beherrschen
ist zu bestaunen, aber jedoch völlig logisch, da sie mit diesen Dingern aufgewachsen sind und schon als Kleinkind mitfuhren. Es ist kriminell, wenn ankommende Gäste glauben, auch so fahren zu müssen
Rene Meyer 15/01/2020 21:21
@mar rio
Doch, ich finde das wichtig, dass man auch solche Leserbriefe veröffentlicht. 1. regt es zum Mitdenken an und 2. für was sind sonst Leserbriefe da? Für die Redaktoren etwa?
Rene Meyer 15/01/2020 21:21
Wichtig zu wissen
Ist, dass, neben den Van- Taxi- und anderen Fahrern, auch die Foodpandafahrer per Fahrt bezahlt werden! Dies nicht als Entschuldigung für die Fahrweise, sondern als Erklärung zum besseren Verstehen. Alle diese gehetzten Lohnempfänger, tun mir zutiefst leid.
mar rio 12/01/2020 17:33
Was genau ist die Aussage dieses Leserbriefes?
Das man sich als Neuankömmling nur schwer vorstellen kann, in Th. Motorrad zu fahren? Oder das jemand alles toppt, was genau? Von dem Genuss ganz zu schweigen. Ich finde, man muss nicht alles veröffentlichen.