Flüge in den Norden nehmen Fahrt auf

Blick auf den Chiang Mai International Airport. Foto: Lerdsuwa/Wikimedia
Blick auf den Chiang Mai International Airport. Foto: Lerdsuwa/Wikimedia

CHIANG MAI: Der Flugverkehr auf dem Internationalen Flughafen Chiang Mai nimmt wieder zu, und für diesen Monat erwartet Amornrat Chumsai Na Ayutthaya, der Direktor des Flughafens, mehr Flüge und Passagiere.

Im Durchschnitt nahm der Flughafen im vergangenen Monat 40 Flüge mit täglich etwa 4.000 bis 5.000 Passagieren auf. Es wird erwartet, dass die Zahl der Flüge auf durchschnittlich 68 pro Tag steigen wird, während die Passagierzahlen laut Amornrak in diesem Monat voraussichtlich um 50 Prozent zulegen werden.

Linienflüge gibt es jedoch nur auf Inlandsstrecken, darunter solche, die Chiang Mai mit anderen Airports wie U-Tapao, Hat Yai, Ubon Ratchathani und Udon Thani verbinden. Internationale Flüge werden wahrscheinlich nur langsam zurückkehren, nachdem die thailändische Zivilluftfahrtbehörde (CAAT) am Montag die Aufhebung des Verbots internationaler Flüge unter bestimmten Bedingungen mit sofortiger Wirkung angekündigt hat.

Am Donnerstag teilte die finanziell angeschlagene Thai Airways International (THAI) mit, dass ihre Passagierzahl in den ersten fünf Monaten des Jahres um 4,5 Millionen auf 3,5 Millionen gesunken sei. Der Kabinenfaktor der Fluggesellschaft fiel von 78 Prozent im gleichen Zeitraum des Vorjahres auf 69 Prozent. Die als Berechnungsgrundlage vorgelegten Zahlen stammen aus der Zeit, bevor die THAI Anfang Mai wegen der Covid-19-Pandemie alle internationalen und Inlandsflüge einstellte.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Thomas Thoenes 14/07/2020 17:22
Super Sache. Aber leider wieder nur
in der Theorie. Ich FAHRE morgen nach Chiang Mai weil es von Khon Kaen keine Direktflüge gibt und die angebotenen Flüge mit Zeiten von 6:50 bis zu 24 Stunden mit 1-2 Zwischenlandungen bei Preisen ab 130 € pro Person völlig außerhalb der Wertung liegen. Das ist wie einen Obst und Gemüseladen aufmachen ohne Obst und auch das Gemüse muss bestellt werden und kann in 4 Tagen abgeholt werden. Wer würde da einkaufen?