EU-Kommissionsvize Timmermans wegen Corona-Fall in Quarantäne

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission Frans Timmermans. Foto: epa/John Thys
Der Vizepräsident der Europäischen Kommission Frans Timmermans. Foto: epa/John Thys

BRÜSSEL: EU-Kommissionsvize Frans Timmermans hat sich wegen einer Covid-19-Infektion in seinem Umfeld in häusliche Quarantäne begeben. Er habe engen Kontakt zu einer Person gehabt, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde, teilte der für Klimaschutz zuständige Vizepräsident der Behörde am Montag im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Er befinde sich nun in Quarantäne und arbeite von zuhause. «Ich werde dort bleiben, auf die notwendigen Tests warten und die erforderliche Quarantänezeit einhalten», schrieb der EU-Spitzenpolitiker.

Bereits am Sonntagabend hatte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides bekannt gegeben, sich in Quarantäne zu befinden, nachdem eine ihrer Kontaktpersonen positiv getestet worden sei. «Ich habe keine Symptome und fühle mich gut», schrieb Kyriakides auf Twitter. Sie arbeite nun von zuhause, ein Testergebnis stehe noch aus.

In der vergangenen Woche waren bereits mehrere Politiker indirekt von Corona-Fällen betroffen gewesen. Am Mittwoch hatte der für Handel zuständige Vizepräsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, gemeldet, sich wegen einer Covid-19-Infektion in seinem Umfeld vorsorglich in Quarantäne zu begeben. Zuvor ging auch EU-Ratschef Charles Michel wegen der Covid-19-Infektion eines Sicherheitsbeamten in Quarantäne. Der eigentlich für vergangene Woche geplante EU-Sondergipfel wurde daraufhin um eine Woche verschoben. Michel hat seine Quarantäne mittlerweile aber nach einem negativen Test wieder verlassen.

Auch das Auswärtige Amt in Berlin hatte zuletzt mitgeteilt, dass sich Bundesaußenminister Heiko Maas ebenfalls wegen der Corona-Infektion einer seiner Personenschützer in Quarantäne begeben habe. Die Vorsichtsmaßnahme soll für Maas noch bis zum 4. Oktober gelten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.