Tote bei Selbstmordanschläge in Nigeria

Archivfoto: epa/Str
Archivfoto: epa/Str

ABUJA (dpa) - Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag in Maiduguri im Nordosten von Nigeria sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen.

Weitere 43 Menschen wurden verletzt, berichtete am Sonntag die Zeitung «Daily Trust». Nach Angaben von Augenzeugen hatten zwei junge Mädchen am Samstagabend die am Körper getragenen Sprengsätze gezündet. Als Drahtzieher des Doppelanschlags wurde die islamistischen Terrorgruppe Boko Haram vermutet.

Die sunnitischen Fundamentalisten führen im Bundesstaat Borno immer wieder schwere Anschläge aus. Bei Angriffen und Anschlägen der Gruppe wurden im Nordosten Nigerias seit 2009 mindestens 20 000 Menschen getötet. Rund zwei Millionen Menschen sind auf der Flucht vor der Gewalt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.