Eingeschleppte Gäste

Keime könnten ISS-Touristen gefährlich werden

Foto: Twitter/@iss_casis
Foto: Twitter/@iss_casis

Die Raumstation ISS soll Touristen beherbergen. Anders als superfitte Profi-Astronauten wird wohl nicht jeder private Besucher bei bester Gesundheit sein. Das könnte Risiken bergen, warnen Forscher.

Burlington (dpa/fwt) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will vom kommenden Jahr an Touristen auf der Raumstation ISS beherbergen. Doch bei der Ankündigung im Sommer wurden womöglich wesentliche Dinge nicht bedacht. Im Trinkwassersystem der Station etwa kommen einer Studie zufolge Bakterien vor, die zwar gesunden Astronauten nicht schaden, für Menschen mit schwächerem Immunsystem aber gefährlich sein könnten. Über diese Keimen berichten US-Forscher im Fachjournal «Microbiology».

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.