Eine Heimat für pflegebedürftige Senioren

Baan Tschuai Duu Lää Phuket – Mit Herz und Professionalität

Das „neue“ Baan Tschuai Duu Lää wurde im April 2018 bezogen. Alle 20 Zimmer entsprechen den Anforderungen pflegebedürftiger Gäste. Herzstück ist der eigene Pool. Fotos: Carewell Service
Das „neue“ Baan Tschuai Duu Lää wurde im April 2018 bezogen. Alle 20 Zimmer entsprechen den Anforderungen pflegebedürftiger Gäste. Herzstück ist der eigene Pool. Fotos: Carewell Service

PHUKET: Vertrauen ist wichtig, Professionalität das i-Tüpfelchen darauf: In der Pflege behinderter oder altersbedingt eingeschränkter Menschen hat sich das „Baan Tschuai Duu Lää“ auf Phuket seit acht Jahren einen herausragenden Ruf erarbeitet. Das von der Schweizerin Anita Somaini (56) geleitete Pflegeheim im idyllischen Badeort Rawai auf Phuket erhält nicht ohne Grund auch von Experten viel Lob.

​Seit dem Neubau eines maßgeschneiderten Gebäudekomplexes mit Fertigstellung im April 2018 haben sich die Bedingungen für Patienten und Pflegepersonal weiter optimiert. 20 behagliche Zimmer rund um den Swimmingpool, selbstredend allesamt behindertengerecht und mit Notfallausstattung, vermitteln das Gefühl, eher in einer gemütlichen Hazienda zu leben als in einer Pflegeeinrichtung.

Auf die familiäre Atmosphäre hat Anita Somaini beim Neubau des Baan Tschuai Duu Lää größten Wert gelegt. Neben einer funktionellen Betreuungsarbeit in perfekt abgestimmten Räumen wollte sie das Wohlfühl-Element nicht aussparen. Der Blick in den grünen Garten, ein eigener Koi-Teich, ein Pizzaofen zum Selbstversorgen – für die zumeist betagteren Pflegegäste sollte es vor allem nicht am Zuhausegefühl mangeln.

Zielgerichtete und persönliche Hilfe

Da bei Anita Somaini und ihren 46 professionellen Pflegern und Pflegerinnen nicht nur schwere Demenzfälle betreut werden, sondern immer wieder auch weniger schwer erkrankte Langzeiturlauber, die dem grauen Winter entfliehen wollen, sieht sie ihr Konzept als bestätigt. „Wir freuen uns über Stammgäste mit leichteren Behinderungen, die unsere Einrichtung nebst der Physiotherapie zu schätzen wissen“, sagt Anita Somaini. Auch Unfallpatienten mit Folgeschäden gehören zum Patientenkreis. Kaum eine Einrichtung kann zielgerichteter und persönlicher helfen als das Baan Tschuai Duu Lää.

Dass mittlerweile sogar große Privatkrankenhäuser auf Phuket ihre Einrichtung weiterempfehlen, empfindet Anita Somaini als Kompliment besonderer Art. „Auch mit den staatlichen Hospitälern haben wir einen so guten Kontakt aufgebaut, dass die medizinische Hilfe bei Notfällen oder Krankheiten reibungslos klappt“, freut sich die Pflegeheimleiterin in Phuket-Rawai.

Wer für sich oder einen Angehörigen einen Pflegeplatz sucht, dem rät Anita Somaini zur direkten Kontaktaufnahme. Nicht nur, weil es manchmal schon Wartelisten gibt für die Interessenten, vor allem auch deshalb, weil nichts Wichtiger ist als ein persönliches Gespräch mit Augenschein.

Geboten wird die notwendige Sicherheit wie zu Hause, jedoch in einer herrlich tropischen Umgebung am Meer.
Geboten wird die notwendige Sicherheit wie zu Hause, jedoch in einer herrlich tropischen Umgebung am Meer.

Nach acht Jahren auf Phuket weiß die Schweizerin, worauf es ankommt. Auf ein klares Konzept mit medizinisch-therapeutischer Grundlage. Von einigen schwarzen Schafen, die im wachsenden Markt demenzkranker Menschen eine vermeintliche Goldgrube sehen, hat sie sich stets distanziert. Die Pflege und Betreuung demenzerkrankter Menschen oder von Patienten mit Folgeschäden nach Schlaganfällen sei zu existenziell, um damit Schindluder zu treiben.

Anita Somaini und ihr Baan Tschuai Duu Lää haben seit 2011 ihre eigene Antwort darauf gegeben. Der Erfolg gibt ihnen und den Patienten Sicherheit.


Sino Rawai 
25/101 Moo 1, Soi Sowsod 
T. Rawai, A. Muang 
Phuket 83130, Thailand
info@carewell-service.com
www.carewell-service.com
Tel.: +66 (0)82-717.9275 

Das Baan Tschuai Duu Lää ist für Menschen ausgerichtet, die durch Krankheit, Unfall oder im Alter auf Hilfe, Unterstützung und Pflege im Alltagsleben angewiesen sind. 24-Stunden gibt es dort eine 1:1 Pflege und Betreuung.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Bilder zum Artikel