Ein Dankeschön an die Stadtverwaltung

Ein Dankeschön an die Stadtverwaltung

Der unermüdliche Einsatz der Stadtverwaltung Pattaya zum Wohl der Stadt hat ein Dankeschön verdient, findet ein Leser:

Ich weiß nicht, ob Ihnen und den vielen anderen Expats in Pattaya die städtischen Reinigungs- und Straßeninstandsetzungsarbeiten aufgefallen sind. Mir aber schon, da eigentlich nicht zu übersehen. Da wir nun mal als Langnasen in dieser Stadt leben – neben und auch mit den Thais – warum sollten wir als Expat-Community nicht einmal ein erfreuliches Dankeschön für den Einsatz der Stadtverwaltung in diesen schwierigen Zeiten öffentlich bekunden? Nur so aus Respekt der öffentlichen Hand gegenüber. Viele Leute aus aller Herren Länder, wie ich, leben hier, nutzen die Infrastruktur, machen Dreck, produzieren Müll, genauso wie auch die Einheimischen oder Touristen. Dennoch gibt es einen Unterschied: Ein Teil der Menschen verschwindet nach kurzer Zeit wieder in seine Heimatländer, ohne die Aktionen der Stadt wahrzunehmen oder hat schlichtweg kein weiteres Interesse am Wohl der Stadt. Wir, als regelmäßig gestempeltes Inventar mit Griffspuren und Lackschäden dem Alter geschuldet, betrachten aber Pattaya auch irgendwie als unsere Heimatstadt und wir freuen uns, wenn es der Stadt und den Menschen darin einfach gut geht. Ich denke einfach aus Respekt – der uns ja auch gewährt wird – sollten wir dies einmal kundtun.

Andreas Klinger, Pattaya


Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hans-Udo Krämer 07.05.20 14:08
Danke vom Farang
Lieber Andreas Klinger,
Ich schließe mich gerne deinen Ausführungen an und meine auch, einmal nicht nur schimpfen, sondern auch mal loben und Danke sagen ist durchaus angebracht und es bricht niemandem einen Zacken aus der Krone.
Somit sage ich auch Danke.

Nett fand ich aber den Spruch:
"Wir, als regelmäßig gestempeltes Inventar...."
Ja leider sind wir Farangs ein gestempeltes Volk, das regelmäßig alle 90 Tage zu erscheinen hat und abgestempelt wird.
Vieleicht erleben ich es doch noch mal, daß diese Regelung mal online erledigt werden kann oder ganz entfällt. Da wäre dann ein riesiges Dankeschön fällig.
Träumen kann man ja mal.