Die Hälfte der CCTV-Kameras funktioniert nicht

Die Reparatur der defekten CCTV-Kameras in Pattaya erweist sich als unendliche Geschichte, der Bürgermeister Sonthaya Khunpluem nun ein Ende setzen will. Foto: 77kaoded
Die Reparatur der defekten CCTV-Kameras in Pattaya erweist sich als unendliche Geschichte, der Bürgermeister Sonthaya Khunpluem nun ein Ende setzen will. Foto: 77kaoded

PATTAYA: In der Stadt ist nach wie vor die Hälfte der rund 2.000 Überwachungskameras außer Betrieb.

Das hat Bürgermeister Sonthaya Khunpluem gegenüber „77khaoded“ bestätigt und gleichzeitig angekündigt, dass die Sicherheit von Einheimischen und Touristen erhöht werden soll. Mit einem Budget von 50 Millionen Baht sollen die alten Kameras repariert werden. Bei den meisten sind die Glasfaserkabel durchgebrannt, sagte Sonthaya. Zudem will der Bürgermeister die Zahl der CCTV-Überwachungskameras auf 3.000 erhöhen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Markus Boos 31.07.20 20:22
Sehr stabil
Ich sehe da eine Konstante. Den bei den Quartalsberichten zu Pattaya‘s CCTV Kameras liegt die Ausfallquote gleichmässig bei ca. 50 Prozent. ;-))
Ingo Kerp 31.07.20 14:07
Das ist doch mal was neues. Ein Glasfaserkabel das brennt. Gab es bisher noch nicht, deshalb jetzt so eine Erklärung für den Ausfall der Kameras. Beim nächsten Mal sind es vielleicht die Vogelattacken auf den Verteilerkassten, wenn der Strom ausfällt.
Peter Otteni 31.07.20 12:10
Glasfaserkabel
Glasfaserkabel durchgebrannt? Die verwenden ja dann bestimmt auch W-LAN-Kabel ...
Siam Fan 31.07.20 11:20
Fragen an die Fachleute:
Wenn ich mir das so anschaue, wenn ich an der Ampel anhalte, haengen die vor Ort alle an einem Speicher und sind nicht 'online'?
Warum werden die Daten nicht online an einen Zentralrechner uebertragen. Dort wuerde der Ausfall sofort auffallen.
Dafuer braucht es sicher kein 5G.
Diese 'unsaubere Verarbeitung' und 'mechanische Beanspruchungen', sollte doch direkt nach Fertigstellung auffallen?
Gibt es da ueberhaupt eine Abnahme?
Wieso kauft man ueberhaupt diese Geraete!?
Warum mietet man nicht die 'Funktion'?
Geht ein Geraet nicht, wird nichts bezahlt.
Das habe ich vor fast 20 Jahren bei Kopierern gemacht. Unterm Strich war es sogar billiger.
Welche Geraete die aufgestellt haben, war dem Vertragsnehmer ueberlassen.
Da kamen die Techniker und hatten ein notwendiges Ersatzteil dabei, aber das Geraet lief noch. Sie hatten aber am Tag vorher die Fehlermeldung bekommen, das Ersatzteil wird bald ausfallen.
Das kostete uns nichts!
Und die Geraete waren fast immer verfuegbar.
So etwas wuerde in in TH immer im Ideenwettbewerb ausschreiben.
Auf keinen Fall gezielt Ladenhueter nachfragen!
Siam Fan 31.07.20 10:37
@Thomas Thoenes: doppelte Anzahl
:-)) Die Idee hatte ich auch.
Dann kann es aber vorkommen, an einer Kreuzung funktionieren 8 Kameras nicht.
Und an einer anderen sind 8 in Betrieb,obwohl 4 ausreichen wuerden.