Das bringt der Sonntag

Das bringt der Sonntag

Macron und Guterres laden zu Videokonferenz für Libanon-Hilfe ein

PARIS: Fünf Tage nach der Explosionskatastrophe in Beirut mit mindestens 158 Toten beraten Topvertreter der internationalen Gemeinschaft am Sonntag (14.00 Uhr) in einer Videokonferenz über die Soforthilfe für den Libanon. Geleitet wird das kurzfristig einberufene Treffen von UN-Generalsekretär António Guterres und Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron, wie Kreise von Macrons Präsidialamt berichteten. Nötig seien medizinische Hilfe, Nahrungsmittel und der Wiederaufbau von Schulen oder Krankenhäusern.


Autoritäres Belarus wählt: Knapp sieben Millionen Menschen aufgerufen

MINSK: Im autoritär regierten Belarus sind am Sonntag knapp sieben Millionen Menschen zu Präsidentenwahl aufgerufen. Die Wahllokale in der Ex-Sowjetrepublik öffnen ab 07.00 Uhr MESZ. Staatschef Alexander Lukaschenko will sich nach 26 Jahren an der Macht für eine sechste Amtszeit bestätigen lassen. Vier weitere Kandidaten stehen zur Auswahl. Die Hoffnungsträgerin der Opposition ist dabei die politisch unerfahrene Swetlana Tichanowskaja. Mit ersten Prognosen wird um 19.00 Uhr MESZ gerechnet.


Malaika Mihambo Star bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften

BRAUNSCHWEIG: Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo steht im Mittelpunkt des zweiten Tages der deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig. Die «Sportlerin des Jahres» tritt zum ersten Mal in diesem Sommer in ihrer Spezialdisziplin an, wo sie bei der WM in Doha mit 7,30 Metern triumphiert hat. Allerdings startet die 26-Jährige von der LG Kurpfalz am Sonntag (17.15 Uhr) mit einem verkürzten Anlauf an der Sandgrube. Es wäre der vierte Meistertitel für die 26-Jährige im Freien.


Hülkenberg peilt Podest an - Vettel weit hinten in Silverstone

SILVERSTONE: Ersatzfahrer Nico Hülkenberg kann am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) den ersten Podestplatz seiner Formel-1-Karriere anpeilen. Der Vertretungsfahrer des positiv auf das Coronavirus getesteten Mexikaners Sergio Perez geht von Rang drei in den Grand Prix in Silverstone. Der Rheinländer hat aber Red-Bull-Pilot Max Verstappen direkt hinter sich. Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel muss sich auf das nächste ernüchternde Rennen einstellen. Ganz vorne steht das Mercedes-Duo Valtteri Bottas und Lewis Hamilton.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.