Das bringt der Montag

Autobranche zum Ideenaustausch im Kanzleramt

BERLIN (dpa) - Branchenvertreter und Spitzenpolitiker kommen am Montag (20.00 Uhr) im Kanzleramt in Berlin zu einem Treffen über die Zukunft der Autoindustrie zusammen.

Erwartet werden mehrere Minister, die Spitzen von Union und SPD sowie Verantwortliche von Unternehmen, Verbänden und Gewerkschaften. Es handele sich um einen «informellen fachlichen Austausch», hieß es vorab aus der Regierung. Unter anderem geht es um Konzepte, mit denen die Klimaschutzziele im Bereich Verkehr erreicht werden können.


SPD legt Verfahren für Vorsitzendenwahl fest

BERLIN (dpa) - Die SPD will am Montag den Weg zu ihrem künftigen Vorsitz festlegen. Dabei geht es um die Frage, wie die rund 438.000 Mitglieder beteiligt werden sollen und ob es eine Doppelspitze geben soll.

Nach dem Rücktritt von Parteichefin Andrea Nahles hatten die Ministerpräsidentinnen von Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern, Malu Dreyer und Manuela Schwesig, sowie der hessische Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel kommissarisch die Parteiführung übernommen. Die drei sind stellvertretende Bundesvorsitzende.


CDU-Spitze beschließt Fahrplan für Konzept zur Mobilität der Zukunft

BERLIN (dpa) - Die CDU-Spitze will am Montag (von 9.00 Uhr an) den Fahrplan für ihr Konzept zur Mobilität der Zukunft beschließen.

«Neue Mobilität schafft Chancen für uns alle. Wir wollen weltweiter Innovationsführer bleiben und für Unternehmen die bestmöglichen Rahmenbedingungen schaffen», kündigte die Partei am Wochenende auf Twitter an. In der Debatte über mehr Klimaschutz im Verkehr will sich die CDU für neue Antriebsformen und einen besseren Mix von Mobilitätsangeboten stark machen.


Prozess gegen türkischen Intellektuellen Osman Kavala beginnt

ISTANBUL (dpa) - Begleitet von großer internationaler Aufmerksamkeit beginnt am Montag in der Türkei der Prozess gegen den inhaftierten Intellektuellen Osman Kavala und 15 weitere Aktivisten.

Den Angeklagten wird unter anderem ein Umsturzversuch im Zusammenhang mit den regierungskritischen Gezi-Protesten von 2013 vorgeworfen. Kavala wird zudem beschuldigt, die Proteste mit ausländischer Hilfe finanziert zu haben. Die Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft unter erschwerten Bedingungen für alle Angeklagten.


Macron berät mit Mittelmeer-Staaten über Jugend und Energiepolitik

MARSEILLE (dpa) - Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron wird am Montag (08.45 Uhr) bei einem Treffen von zehn Ländern des westlichen Mittelmeerraums in Marseille erwartet.

Beim «Gipfel der zwei Ufer» soll es um konkrete Projekte in den Bereichen Jugend, Energie oder Digitalwirtschaft gehen. Frankreich lud Algerien, Italien, Libyen, Malta, Marokko, Mauretanien, Portugal, Spanien und Tunesien ein. Die meisten Länder werden mit ihren Außenministern vertreten sein, berichteten Diplomaten.


EuGH urteilt über Ruhestandsalter am obersten polnischen Gericht

LUXEMBURG (dpa) - Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg urteilt am Montag (14.30 Uhr) über umstrittene Zwangspensionierungen oberster Richter in Polen.

Hintergrund ist ein Gesetz, mit dem Polens nationalkonservative Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit PiS das Renteneintrittsalter oberster Richter von 70 auf 65 Jahre gesenkt hatte. Die Reform gibt dem Präsidenten zudem das Recht, die Amtszeit von Richtern nach eigenem Ermessen zu verlängern.


UN-Menschenrechtsrat berät über Lage in Venezuela und im Sudan

GENF (dpa) - Der UN-Menschenrechtsrat kommt am Montag in Genf zu seiner zweiten mehrwöchigen Sitzung des Jahres in Genf zusammen.

Die 47 Mitgliedsländer beschäftigen sich unter anderen mit der Krise in Venezuela, der Gewalt im Sudan und dem Mord an dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi. Die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, wollte zum Auftakt von ihrem gerade abgeschlossenen Besuch in Venezuela berichten.


Parlamentarische Versammlung des Europarats tagt in Straßburg

STRAßBURG (dpa) - Die Parlamentarische Versammlung des Europarats (PACE) stimmt am Montag über eine Resolution ab, die Russland das bisher entzogene Stimmrecht zurückgeben und damit die Rückkehr des Staats in die Versammlung wahrscheinlicher machen würde.

Es wäre das erste Mal, dass eine Sanktion gegen Russland wegen der Annexion der Krim rückgängig gemacht würde. Am Mittwoch wird zudem darüber abgestimmt, wer Europarats-Generalsekretär Thorbjørn Jagland im Amt nachfolgt. Auch ein neuer deutscher Richter für den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) soll am Mittwoch bestimmt werden.


Besonderes Treffen: Kramp-Karrenbauer und Merz bei Talk in Düsseldorf

DÜSSELDORF (dpa) - Sie kämpften um den Parteivorsitz, kämen beide für eine Kanzlerkandidatur in Frage und sollen am Montagabend in Düsseldorf gemeinsam auf der Bühne stehen: CDU-Chefin Annegret Kamp-Karrenbauer und Friedrich Merz.

Beim Talkformat «Ständehaus Treff» der «Rheinischen Post» ist eigentlich Kramp-Karrenbauer als Gast eingeladen. Die Veranstalter haben aber angekündigt, gegen Ende des Gesprächs auch Merz aus dem Publikum auf die Bühne zu holen.


Andenken von Boris Becker werden zwangsversteigert

LONDON (dpa) - Im vergangenen Sommer konnte Boris Becker die Zwangsversteigerung seiner Trophäen und anderer Andenken noch stoppen.

Doch nun kommen rund 80 Gegenstände aus der Karriere der insolventen Tennislegende unter den Hammer. Am Montag wird die Online-Auktion des britischen Auktionshauses Wyles Hardy & Co für Gebote freigeschaltet. Sie endet am 11. Juli mit dem Verkauf an die Höchstbietenden. Der heute 51-Jährige war 2017 von einem britischen Gericht für zahlungsunfähig erklärt worden.


Jury verleiht Auszeichnung «Kinderspiel des Jahres 2019»

HAMBURG (dpa) - Märchenhaftes Merkspiel, tierisches Wettlaufspiel oder taktisches Geschicklichkeitsspiel: Zum 19. Mal verleiht der Verein «Spiel des Jahres» am Montag (10.30 Uhr) in Hamburg die Auszeichnung «Kinderspiel des Jahres».

Aus rund 125 aktuellen Gesellschaftsspielen für Kinder zwischen drei und acht Jahren hat eine unabhängige Jury aus Fachjournalisten drei Spiele für den begehrten Preis nominiert.


Mailand oder Stockholm: IOC wählt Winterspiele-Ausrichter 2026

LAUSANNE (dpa) - Auf der 134. Session des Internationalen Olympischen Komitees wird am Montag in Lausanne der Austragungsort der 25. Olympischen Winterspiele gewählt.

Als Kandidaten stehen Mailand mit Cortina d'Ampezzo und Stockholm mit Are zur Wahl. Bekanntgegeben wird das Ergebnis gegen 18.00 Uhr. Italien war zuletzt 2006 mit Turin Gastgeber der Winterspiele. Schwedens Hauptstadt hat sich erstmals um Spiele auf Eis und Schnee beworben, war aber bereits 1912 Schauplatz von Sommerspielen.


3x3-Basketballerinnen streben in Minsk Medaille an

MINSK (dpa) - Bei den Europaspielen wollen die deutschen 3x3-Basketballerinnen am Montag eine Medaille gewinnen.

Das Team um die für die Universität Oregon spielende Berlinerin Satou Sabally tritt um 11.00 Uhr MESZ zum Viertelfinale an, für den Abend sind die Partien um die Medaillen angesetzt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.