Das bringt der Mittwoch

Das bringt der Mittwoch

Kanzlerin Merkel und Ministerpräsidenten beraten über Corona-Kurs

BERLIN: Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen beraten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder am Mittwoch (14.00 Uhr) über das weitere Vorgehen zum Eindämmen der Pandemie. Das Treffen steht unter dem Eindruck eines heftigen Streits über die Beherbergungsverbote vieler Länder für Reisende aus innerdeutschen Risikogebieten.


Wirtschaftsinstitute legen Herbstprognose vor

BERLIN: Vor dem Hintergrund steigender Corona-Infektionszahlen in Deutschland legen führende Wirtschaftsforschungsinstitute am Mittwoch (10.00 Uhr) ihre Herbstprognose vor. Erwartet wird, dass sie ihre bisherige Vorhersage für die Wirtschaftsentwicklung nach unten korrigieren. Anfang April hatten die Institute damit gerechnet, dass das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr um 4,2 Prozent schrumpft. Dies war aber kurz nach dem Ausbruch der Krise. Die Bundesregierung erwartet mittlerweile ein Minus von 5,8 Prozent.


Erster Tag der Frankfurter Buchmesse ohne Publikum

FRANKFURT/MAIN: Die Frankfurter Buchmesse beginnt am Mittwoch - aber nur online. Die 72. Ausgabe des internationalen Branchentreffens findet nahezu ausschließlich im Internet statt. Wegen steigender Corona-Fallzahlen hatten die Veranstalter zu Beginn der Woche beschlossen, dass auch die Veranstaltungen in der Festhalle ohne Publikum stattfinden müssen.


Kabinett berät über Jugendschutz im Netz

BERLIN: Das Bundeskabinett berät an diesem Mittwoch voraussichtlich über das von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) geplante Gesetz für mehr Kinder- und Jugendschutz im Netz. Es sieht Regeln für Spiele- und Filmplattformen vor. Kinder und Jugendliche sollen unter anderem vor sogenannten Interaktionsrisiken geschützt werden, etwa durch Chats in Spielen, über die Fremde Kontakt aufnehmen könnten.


JVA-Mitarbeiter und Musik-Expertin vom BKA sagen in Halle-Prozess aus

MAGDEBURG: Den Tathergang beim rechtsterroristischen Anschlag von Halle hat das Gericht anhand zahlreicher Zeugen und Gutachten beleuchtet. Am Mittwoch (09.30 Uhr) geht es erstmals um das Verhalten des Attentäters nach dem Anschlag. Die ersten Monate seiner Untersuchungshaft hatte der Angeklagte in der JVA Halle verbracht, wo er Ende April, begünstigt durch nachlässige Bewachung, einen am Ende erfolglosen Fluchtversuch unternahm. Ein Mitarbeiter und eine Mitarbeiterin des Gefängnisses sollen am Mittwoch aussagen.


Spahn, Experten und Krankenkassen informieren über Grippeimpfung

BERLIN: Wie steht es um das Thema Grippeimpfung in Zeiten von Corona - darüber informieren an diesem Mittwoch (11.30 Uhr) Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der Präsident des Robert Koch-Instituts, Lothar Wieler, der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (STIKO), Thomas Mertens, und Doris Pfeiffer, die Vorstandsvorsitzende des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen in Berlin.


EU-Kommission präsentiert neue Chemikalien-Strategie

BRÜSSEL: Bürger und Umwelt in Europa sollen künftig gezielter vor schädlichen Chemikalien geschützt werden. Dazu legt die EU-Kommission am Mittwoch (gegen 12.00 Uhr) eine umfassende Strategie vor. Ziel ist unter anderem, gesundheitsschädliche Substanzen aus Alltagsgütern zu verbannen. Sie sollen möglichst durch neue, weniger schädliche Chemikalien ersetzt werden.


Autoindustrie sucht bei «Branchengipfel» nach Zukunftsstrategie

NÜRTINGEN: Führende Vertreter der deutschen Autoindustrie diskutieren am Mittwoch (09.00 Uhr) beim jährlichen «Branchengipfel» in Nürtingen bei Stuttgart über Zukunftsstrategien für ihre nicht nur von der Coronakrise gebeutelte Zunft. Das Institut für Automobilwirtschaft (IfA) erwartet zum Thema «The future and beyond» («Die Zukunft und darüber hinaus») unter anderen Porsche-Chef Oliver Blume, den Vorstandsvorsitzenden von Daimler, Ola Källenius, den neuen Opel-Entwicklungschef Markus Lott sowie Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne).


Bayerischer Fernsehpreis wird im kleinen Rahmen verliehen

MÜNCHEN: Bei einer Feierstunde in der Münchner Residenz wird am Mittwoch (11.00 Uhr) der Bayerische Fernsehpreis verliehen. Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) wird die Trophäen überreichen, die in fünf Kategorien vergeben werden. Schauspieler und Regisseure können sich ebenso Hoffnungen auf einen Blauen Panther machen wie Drehbuchautoren, Reporter und andere Fernsehschaffende. Die Ehrenpreisträgerin stand zuvor schon fest: Fernsehmoderatorin Carolin Reiber.


Drei Raumfahrer starten in Corona-Pandemie zur ISS

BAIKONUR: Eine US-Astronautin und zwei Kosmonauten werden mitten in der Corona-Pandemie am Mittwoch zur Internationalen Raumstation ISS aufbrechen. Die Sojus-Rakete mit Kathleen Rubins, Sergej Ryschikow und Sergej Kud-Swertschkow soll um 07.45 Uhr MESZ vom Weltraumbahnhof Baikonur in der Steppe der Ex-Sowjetrepublik Kasachstan in Zentralasien abheben. Der Flug soll rund drei Stunden dauern. Sie werden voraussichtlich bis zum Frühjahr 2021 im All bleiben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.