Das bringt der Mittwoch

Das bringt der Mittwoch

Mehr Geld für Familien - Mehr Vorschriften für Schlachtereien

BERLIN: Das Kindergeld steigt um 15 Euro pro Monat, und der steuerliche Kinderfreibetrag wird um mehr als 500 Euro angehoben: Das sind zentrale Punkte des sogenannten Familienentlastungsgesetzes, welches das Bundeskabinett am Mittwoch (9.30 Uhr) auf den Weg bringen will. Nach dem massenhaften Corona-Ausbruch beim Fleischriesen Tönnies in Nordrhein-Westfalen soll im Bundeskabinett außerdem ein Gesetzentwurf von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) beschlossen werden, der schärfere Regeln für die Fleischindustrie vorsieht.


Wallfahrt Hadsch beginnt in Saudi-Arabien - Strenge Corona-Auflagen

MEKKA: Unter strengen Auflagen und mit einer stark begrenzten Anzahl Pilger beginnt am Mittwoch die muslimische Wallfahrt Hadsch in Saudi-Arabien. Wegen des Coronavirus sind dieses Jahr nur wenige Tausend Teilnehmer zugelassen - vergangenes Jahr waren es rund 2,5 Millionen. Die Gläubigen müssen während des fünftägigen Ereignisses unter anderem Abstand halten, Mund- und Nasenschutz tragen und sich vorab und anschließend in Quarantäne begeben. Das religiöse Großereignis wurde wegen Epidemien und Konflikten schon häufig abgesagt. Saudi-Arabien, das seine Wirtschaft unabhängiger vom Öl machen will, bringt es aber auch wichtige Einnahmen.


Aktionen in Bulgarien zum Sturz der Regierung geplant

SOFIA: In Bulgarien wollen Aktivisten am Mittwoch ihre Aktionen für einen Rücktritt der Regierung von Ministerpräsident Boiko Borissow verschärfen. Am 21. Tag der Proteste sind eine zentrale Kundgebung in der Hauptstadt Sofia und Blockaden im ganzen Land geplant. Die Demonstranten halten der Regierung aus Bürgerlichen und Nationalisten Korruption vor.


Scholz und Altmaier bei Sondersitzung zum Wirecard-Skandal

BERLIN: Der Finanzausschuss des Bundestages befasst sich am Mittwoch (16.00 Uhr) in Berlin in einer Sondersitzung mit dem Betrugsskandal beim Dax-Konzern Wirecard. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) stellen sich Fragen der Abgeordneten. Die Sitzung ist nicht-öffentlich. Oppositionspolitiker erwägen einen Untersuchungsausschuss.


Deutsche Bank im zweiten Quartal etwas besser als erwartet

FRANKFURT/MAIN: Das Frühjahr ist für die Deutsche Bank trotz Corona-Verwerfungen besser gelaufen als erwartet. Bereits in der vergangenen Woche teilte Deutschlands größtes Geldhaus mit, es sei damit zu rechnen, «dass die Ergebnisse des zweiten Quartals 2020 die Analystenschätzungen (...) leicht übersteigen werden». Die genauen Zahlen veröffentlicht der Frankfurter Dax-Konzern an diesem Mittwoch (7.00 Uhr).


US-Notenbank Fed legt weiteren Kurs in der Corona-Krise fest

WASHINGTON: Die US-Notenbank Federal Reserve will ihren weiteren Kurs im Kampf gegen die wirtschaftlichen Verwerfungen durch die Corona-Krise vorstellen. Mit Spannung werden dabei die Einschätzungen von Zentralbankchef Jerome Powell zur wirtschaftlichen Lage erwartet. Er wird im Anschluss an ein Treffen des Geldmarktausschusses am Mittwoch (20.30 Uhr MESZ) vor die Presse treten. Powell dürfte sich dabei auch zur anhaltend hohen Arbeitslosigkeit in den USA äußern.


Quartalszahlen: Corona-Krise und 737-Max-Debakel setzen Boeing zu

CHICAGO: Der Airbus-Erzrivale Boeing will am Mittwoch (13.30 Uhr MESZ) Zahlen für das zweite Quartal vorlegen. Die Corona-Pandemie und das Dauerdebakel um den nach zwei Abstürzen mit Flugverboten belegten Krisenjet 737 Max dürften die Bilanz einmal mehr gründlich verhageln.


Chefs von Tech-Konzernen bei Anhörung im US-Kongress

WASHINGTON: Die Chefs der vier Technologie-Riesen Apple, Amazon, Facebook und Google müssen sich am Mittwoch Fragen von Abgeordneten im US-Kongress stellen. Bei der Anhörung im Justizausschuss des Repräsentantenhauses steht (ab 18.00 MESZ) die Marktmacht der Konzerne im Mittelpunkt. Die vier Top-Manager sollen per Videokonferenz teilnehmen.


Schulfrei in ganz Deutschland - Ferien starten in Baden-Württemberg

BERLIN: Nach einem wegen der Corona-Pandemie außergewöhnlichen Schuljahr sind Baden-Württembergs Schüler bundesweit die letzten, für die nach Schulschluss am Mittwoch die Sommerferien beginnen. Ein paar Tage lang ist dann ganz Deutschland in den großen Ferien - bis in Mecklenburg-Vorpommern das neue Schuljahr am 3. August wieder startet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.