Das bringt der Dienstag

Das bringt der Dienstag

Maas reist nach Griechenland und Zypern - aber nicht in die Türkei

BERLIN: Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) reist am Dienstag nach Zypern und Griechenland, um dort über den Streit der beiden EU-Staaten mit der Türkei zu sprechen. Hintergrund sind die Erdgaserkundungen der Türkei im östlichen Mittelmeer. Zu einem anschließenden Türkei-Besuch, über den türkische und griechische Medien bereits berichtet hatten, kommt es dagegen nicht.


Karlsruhe verhandelt Linken-Klage gegen den Bundestag wegen Ceta

KARLSRUHE: Das Bundesverfassungsgericht befasst sich am Dienstag (12.00 Uhr) mit den Pflichten des Bundestags bei der Übertragung von Befugnissen an die Europäische Union. Anlass ist eine Klage der Linksfraktion wegen des umstrittenen europäisch-kanadischen Handelsabkommens Ceta. Es geht um eine Stellungnahme, die der Bundestag dazu auf Antrag von CDU/CSU und SPD im September 2016 beschlossen hatte. Nach Auffassung der Linken hat er der Bundesregierung damit quasi einen Blankoscheck ausgestellt und ist seiner Verantwortung nicht gerecht geworden.


Staatsakt des Landes Nordrhein-Westfalen für Wolfgang Clement

BONN: Mit einem feierlichen Staatsakt nimmt Nordrhein-Westfalen am Dienstag (11.00 Uhr) Abschied von seinem verstorbenen ehemaligen Ministerpräsidenten Wolfgang Clement. Zuletzt hatte es einen offiziellen Staatsakt in NRW 2006 für den früheren Bundespräsidenten und Ministerpräsidenten Johannes Rau (1931-2006) gegeben.


WTO-Schlichter verkünden Rahmen für EU-Strafzölle im Boeing-Fall

GENF: Einer der erbittertsten Handelsdispute zwischen den USA und der EU geht an diesem Dienstag vorläufig zu Ende: Schlichter der Welthandelsorganisation (WTO) veröffentlichen die genaue Milliardensumme, die die Europäische Union in Form von Strafzöllen auf US-Importe verhängen darf. Hintergrund sind wettbewerbsverzerrende US-Subventionen für den Flugzeugbauer Boeing, die trotz mehrerer WTO-Urteile nicht aufgehoben worden waren.


Buchmesse beginnt - nun doch nur mit Online-Festakt

FRANKFURT/MAIN: Wegen steigender Corona-Fallzahlen wird die Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr nun doch ohne Publikum eröffnet. Der Festakt am Dienstagabend (18.00 Uhr) war ohnehin deutlich kleiner geplant als in den Vorjahren. Die Eröffnungspressekonferenz am Mittag (12.30 Uhr) war bereits als Online-Veranstaltung angekündigt gewesen.


Anhörung Barretts für Oberstes Gericht geht mit Befragung weiter

WASHINGTON: Die Kandidatin von Präsident Donald Trump für das Oberste Gericht der USA wird sich am Dienstag (ab 15.00 Uhr) den Fragen im Senat stellen. Für die Demokraten ist es eine Chance, die konservative Juristin Amy Coney Barrett nach ihren Positionen unter anderem zum Recht auf Abtreibungen und der Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama zu befragen.


Neue IWF-Prognose: Wie stark belastet Corona die Weltwirtschaft?

WASHINGTON: Der Internationale Währungsfonds (IWF) veröffentlicht am Dienstag (14.30 Uhr MESZ) eine Aktualisierung seiner Prognose zur Entwicklung der Weltwirtschaft. Die Vorhersage dürfte etwas weniger pessimistisch ausfallen als im Juni, damals ging der IWF für 2020 von einem Rückgang der Weltwirtschaftsleistung um 4,9 Prozent aus. Der Konjunktureinbruch im zweiten Quartal sei jedoch weniger dramatisch gewesen als befürchtet, weswegen eine leichte Anhebung der Prognose möglich sei, sagte IWF-Chefin Kristalina Georgiewa vergangene Woche vor der Herbsttagung von Weltbank und IWF.


Polizisten sollen zu Festnahme von Halle-Attentäter aussagen

MAGDEBURG: Nicht Spezialkräfte, sondern zwei Revierpolizisten aus der Kleinstadt Zeitz im Süden Sachsen-Anhalts waren es, die den Attentäter von Halle vor gut einem Jahr festnahmen und seine Serie von Gewalttaten damit beendeten. Am Dienstag (09.30 Uhr) sollen die Beamten in Magdeburg im Prozess um den Anschlag die Festnahme schildern.


Gegen Migranten gehetzt? - Berufungsverfahren in Würzburg

WÜRZBURG: Etwa ein Jahr nach einem Urteil wegen Volksverhetzung gegen vier Rechtsgesinnte in Würzburg steht am Dienstag (9.00 Uhr) die Berufungsverhandlung vor dem Landgericht an. Die drei Männer und eine Frau sollen Syrer als Gruppe dargestellt haben, die nur nach Deutschland komme, um Sexualdelikte zu begehen, hatte der Richter am Amtsgericht seine Entscheidung damals begründet.


Apple stellt Neuheiten vor - iPhone 12 erwartet

CUPERTINO: Apple wird am Dienstag (19.00 Uhr) neue Produkte vorstellen - aller Voraussicht nach das neue iPhone 12. Die neue Generation der Apple-Telefone war wegen der Corona-Krise nicht wie sonst üblich im September präsentiert worden.


Audi-Prozess: Entscheidung über Abtrennung von Stadler-Verfahren

MÜNCHEN: Im Audi-Prozess entscheidet das Gericht am Dienstag über die Abtrennung des Verfahrens gegen Rupert Stadler. Am vierten Verhandlungstag (9.15 Uhr) wird die Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts München II nicht nur die Befragung des angeklagten Motorentwicklers Giovanni P. fortsetzen, sondern auch darüber befinden, ob der prominenteste der vier Angeklagten ein anderes Verfahren bekommt.


Neues Radar soll Schrott im Weltraum erkennen

KOBLENZ: Im Weltraum fliegt immer mehr Schrott herum. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und die Bundeswehr stellen an diesem Dienstag (14.00 Uhr) in Koblenz ein neues Radarsystem vor, das Teile ausrangierter Satelliten, Restteile von Raketen und andere Trümmer in Orbithöhen zwischen 200 und 2000 Kilometern erkennen soll.


Fußball-Nationalelf spielt in Nations League gegen die Schweiz

KÖLN: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft strebt am Dienstag (20.45 Uhr/ARD) den nächsten Sieg in der Nations League an. Drei Tage nach dem 2:1 in Kiew gegen die Ukraine soll in Köln gegen den noch sieglosen Tabellenletzten Schweiz sofort nachgelegt werden. Wegen der hohen Corona-Infektionszahlen in Köln muss die Partie als Geisterspiel ohne Zuschauer ausgetragen werden.


Bundesliga auf Prüfstand: «Taskforce Zukunft Profifußball» startet

FRANKFURT/MAIN: Die Taskforce «Zukunft Profifußball» der Deutschen Fußball Liga tagt an diesem Dienstag erstmals in einer Videoschalte. Die DFL hat 35 Experten aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft und des Sports in drei Arbeitsgruppen aufgeteilt. Das DFL-Präsidium und die Mitgliederversammlung mit ihren 36 Proficlubs aus der 1. und 2. Bundesliga sollen sich danach mit den Erkenntnissen der Arbeitsgruppen befassen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.