Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Bahrain

Romain Grosjean vom französischen Formel-1-Piloten Haas F1 Team (3-L) wird beim Start des Formel-1-Grand of Bahrain von der Unfallstelle eskortiert. Foto: epa/Hamad I Mohamed
Romain Grosjean vom französischen Formel-1-Piloten Haas F1 Team (3-L) wird beim Start des Formel-1-Grand of Bahrain von der Unfallstelle eskortiert. Foto: epa/Hamad I Mohamed

SAKHIR: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat den von einem Feuer-Unfall überschatteten Grand Prix von Bahrain gewonnen. Der Mercedes-Pilot sicherte sich am Sonntag in Sakhir seinen elften Saisonsieg. Nach einem Crash von Haas-Fahrer Romain Grosjean war das drittletzte Rennen des Jahres lange unterbrochen worden. Der Franzose blieb ersten Untersuchungen zufolge weitgehend unbeschadet.

GROSSBRITANNIEN:

«The Guardian»: «Romain Grosjean, der aus einem lodernden Feuerball und dem verbogenen Wrack seines Wagens kletterte, gelang beim Großen Preis von Bahrain eine Flucht, die man als ein Wunder bezeichnen könnte. (...) Das eindringliche, heftige und entsetzliche Ausmaß des Unfalls war scheußlich, und doch blieb Grosjean relativ unversehrt, ein bemerkenswertes Zeugnis für das unermüdliche Sicherheitsstreben des Sports.»

«Daily Mail»: «Lewis Hamilton schlenderte beim actiongeladenen Großen Preis von Bahrain am Sonntag zum 11. Saisonsieg. (...) Das Rennen wurde jedoch durch den schrecklichen Unfall von Romain Grosjean in der ersten Runde getrübt, nach dem rote Flaggen geschwenkt wurden.»

«The Telegraph»: «Romain Grosjeans Unfallinferno erinnert daran, dass der Tod nur eine Sekunde entfernt ist»

FRANKREICH:

«Le Figaro»: «Der französische Fahrer hatte einen schrecklichen Rennstart mit einem Unfall, bei dem sein Auto Feuer fing. Erstaunlicherweise ist er heil und unversehrt. Wie durch ein Wunder.»

«L'Équipe»: «Das Glücksgefühl von Lewis Hamilton wurde torpediert. Kein Lächeln, als er aus seinem Einsitzer ausstieg. (...) Es ist nicht leicht, sich über einen 95. Formel-1-Sieg zu freuen, den elften der laufenden Saison, wenn ein Fahrer - Romain Grosjean - ohne ein absolutes Wunder auf der Strecke sein Leben hätte verlieren können.»

SPANIEN:

«Marca»: «Der Halo, ein Schutzengel»

«El Mundo Deportivo»: «Hamilton gewann auf der Strecke, aber die großen Gewinner in Bahrain waren Grosjean und die gesamte F1, nachdem der Franzose einen schrecklichen Unfall überlebt hatte.»

ITALIEN:

«Corriere dello Sport»: «GP Bahrain, x-te Ferrari-Enttäuschung: Hamilton gewinnt. Rettung dank der Karosserie - Die Schlüsselregel für die Sicherheit.»

«La Repubblica»: «Technologie, Reflexe und Glück - So hat Grosjean überlegt.»

«Gazzetta dello Sport»: «Der Tod von Bianchi hat die Formel 1 verändert. Crash Tests und Schutz der Fahrer sind top.»

«La Stampa»: «Grosjean durch ein Wunder gerettet.»

ÖSTERREICH:

«Kurier»: «Phönix Romain Grosjean. Der Franzose entsteigt am Sonntag der Flammenhölle. Mit leichten Verletzungen überlebt der 34-Jährige einen Unfall, wie man ihn seit Jahren in der Formel 1 nicht mehr sehen musste.»

SCHWEIZ:

«Blick»: «Dass Romain Grosjean nach seinem Horror-Unfall am 1. Advent nur mit leichten Verletzungen davon kommt, darf durchaus als Wunder bezeichnet werden.»

«Tages-Anzeiger»: «Feuer-Unfall schockt Formel 1 - Hamilton gewinnt im Wüsten-Chaos»

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.