Thailand gibt neue Liste von Virus-Ländern heraus

Neue Liste der Risikogebiete bringt Erleichterung für deutsche Touristen

Ein Fluggast mit Mundschutz auf dem Suvarnabhumi International Airport in Bangkok. Foto: epa/Narong Sangnak
Ein Fluggast mit Mundschutz auf dem Suvarnabhumi International Airport in Bangkok. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Thailand hat eine neue Liste von Ländern herausgegeben, die es als besonders vom derzeit grassierenden Coronavirus betroffen sieht. Dabei handelt es sich um Südkorea, China, Macao, Hongkong, Italien und Iran, wie die Regierung in der «Royale Gazette» am Donnerstag mitteilte.

In den nächsten Tagen sollen Reisende aus diesen Ländern verpflichtet werden, ein Gesundheitszeugnis vorzulegen, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag bei einer Pressekonferenz mit. Wer dem nicht nachkomme, müsse mit einer Strafe rechnen.

Das thailändische Gesundheitsministerium empfiehlt Reisenden aus diesen sowie aus acht weiteren gefährdeten Ländern zudem eine freiwillige 14-tägige häusliche Quarantäne. Die Isolierungsempfehlung gilt demnach auch für Ankömmlinge aus Deutschland, Japan, Singapur, Frankreich, Spanien, die Schweiz, die Niederlande und die USA.

Deutsche und Schweizer brauchen kein Gesundheitszeugnis, und Urlauber sind nicht verpflichtet in ihrem Hotelzimmer zu bleiben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.