Corona-Zahlen steigen - Beschränkungen verschärft

Ein Mann scannt das QR-Code-System in einem Restaurant in Phnom Penh. Foto: epa/Mak Remissa
Ein Mann scannt das QR-Code-System in einem Restaurant in Phnom Penh. Foto: epa/Mak Remissa

PHNOM PENH: Kambodscha hat neue Corona-Beschränkungen eingeführt, nachdem am Dienstag die höchste Zahl an Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie verzeichnet wurde.

Die Behörden meldeten 49 neue Fälle innerhalb von 24 Stunden. Ministerpräsident Hun Sen kündigte unter anderem ein Verbot von größeren Zusammenkünften etwa bei Hochzeiten an. Zudem sollen Regierungsbeamte und Angestellte des Privatsektors ab sofort weitgehend im Home Office arbeiten. Das Land am Mekong ist bislang glimpflich durch die Krise gekommen: Insgesamt wurden nur rund 1000 Corona-Fälle verzeichnet, nach offiziellen Angaben gab es noch keinen Toten in Verbindung mit Covid-19.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.